top of page

Hitzeschlacht in Amberg: 3. Platz bei Bayerischer Meisterschaft U16


Sommer, Sonne, beste Atmosphäre und vor allem ein toller Erfolg - das ist das Fazit der Lechrain Volleys zu der hervorragend organisierten Bayerischen Beach-Meisterschaft der weiblichen U16 vom vergangenen Wochenende (17./18.06.2023). Zwei Tage kämpften 16 Teams, die sich im Vorfeld dafür qualifiziert hatten, in der Beach-Arena des VC Amberg bei fast tropischen Temperaturen um den Titel des Bayerischen Meisters: Für die Lechrain Volleys mit am Start das Team Luisa Heiduk und Mona Walter, die sich im letzten Jahr noch einen 6. Platz bei dieser Meisterschaft erkämpft hatten.


Dieses Jahr ging man von Platz 3 der Setzliste ins Turnier und hatte sich bei Turnierstart als Mindestziel das Viertelfinale gesetzt. Los gings am Samstag mit Gruppenspielen gegen Teams aus Neuaubing und Lenggries sowie gegen ein Heimatteam des Ausrichters aus Amberg. Bestens eingespielt, konzentriert und absolut unbeeindruckt von den lautstarken Heimfans starteten Luisa und Mona gut ins Turnier und konnten drei souveräne 2:0-Siege einfahren. Als Gruppenerster waren die beiden LRV‘ler damit bereits für das Viertelfinale qualifiziert und konnte sich den Umweg über die sogenannten Überkreuzspiele sparen. Mindestziel somit bereits erreicht!


Am Sonntag zeigte das Thermometer über 30 Grad - bei wenig Schatten auf der Anlage, was die Anforderungen an die Teilnehmerinnen insgesamt noch einmal extrem verschärfte. Gestärkt durch den Besuch des Amberger Altstadtfestes am Vorabend stand für Luisa und Mona das Viertelfinale gegen Sophia Bruckner/Liv Burmann (TSV Mühldorf/TB München) an. In einem spannenden Match konnten Luisa und Mona nach anfänglichem Rückstand den ersten Satz für sich entscheiden (21:17). Auch der zweite Satz war durchgängig umkämpft und ging knapp an die beiden LRV’ler (21:19).


Halbfinale! Mit Fabia Harloff (TB München) und Sandra Otte (TV Lenggries) warteten im Halbfinale die absoluten Turnierfavoriten und diesem Ruf wurden die beiden auch im gesamten Turnierverlauf gerecht. Für Luisa und Mona bedeutete dies eine klare 0:2-Niederlage (10:21 und 12:21) gegen den späteren Turniersieger.


Im abschließenden Spiel im kleinen Finale ging es gegen Nora Melzl/Julia Perzl (beide SV Lohhof) um Bronze. In dem für Mona und Luisa sicherlich umkämpftesten Spiel des Turniers zeichneten sich die beiden Lechrainerinnen vor allem auch durch ihre Fitness aus. Obwohl sie den ersten Satz klar mit 10:21 abgeben mussten, kamen sie noch einmal stark zurück und holten sich die Sätze 2 und 3 (21:19 und 15:8) und sicherten sich somit den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page