top of page

Erfolgreiche EBF-Turniere in Landsberg

Am vergangenen Wochenende trugen die Lechrain Volleys in Kooperation mit der EBF (European Beachvolleyball Foundation) bei bestem Beachwetter drei Wettbewerbe auf den Beachfeldern des 3C-Parks in Landsberg aus. Bei zwei Wettkämpfen behielten dabei Teams der LRV die Oberhand.


Am Samstag gingen elf Herrenduos beim Basic Wettbewerb an den Start. Wie auch bei den anderen Wettkämpfen in Landsberg lag die Turnierstärke deutlich über dem Durchschnitt der Serie, was sich in einem starken Teilnehmerfeld bei allen drei Turnieren äußerte. Die Gastgeber wurden durch Pascal Higler vertreten, der gemeinsam mit Leon Wagner spielte.

Die beiden starteten mit zwei Siegen aus drei Spielen in ihrer Vorrundengruppe und qualifizierten sich somit für das Viertelfinale. Dort setzten sie sich souverän durch und kämpften sich über ein enges Halbfinale vor bis ins Endspiel. In diesem trafen sie auf Benedikt Wilmink/ Julian Greska (TV Weitnau). Das Spiel gestaltete sich spannend und wurde erst im Tiebreak entschieden. Hier setzten sich Pascal und Leon durch und holten sich den Turniersieg.


Bei den Damen starteten Chrissi Degle/ Babsi Eckert im 8er Turnierfeld für die Lechrain Volleys. In der Vorrunde gewannen sie alle drei Spiele mit 2:0 und erreichten somit direkt das Halbfinale. Dieses gestaltete sich zäh und die beiden Lechrainerinnen konnten sich erst im Tiebreak durchsetzen. Im Finale warteten Annika Zeller/ Katharina Schöll (TSV Sonthofen) als Favoritinnen auf Chrissi/ Babsi. Im ersten Satz setzten sich die beiden Allgäuerinnen deutlich durch. Im zweiten Durchgang fanden die LRV besser ins Spiel und holten sich den Ausgleich. Den entscheidenden Tiebreak entschieden die beiden Lechrain Volleys für sich und sorgten damit für den zweiten Turniersieg für die Gastgeber.


Am Sonntag spielten die Mixed-Mannschaften ebenfalls ein Basic-Turnier. Unter den 16 teilnehmenden Teams waren neun Duos mit Beteiligung der Lechrain Volleys, die in vier Vierergruppen die Vorrunde austrugen. Die Gruppenersten kamen direkt ins Viertelfinale, die Zweit- und Drittplatzierten trugen in Überkreuzspielen deren Gegner aus. Vier Teams der LRV schafften es bis in Viertelfinale, dort war für alle Lechrainer Mannschaften Schluss. Im Halbfinale setzten sich Annika Zeller/ Benedikt Wilmink sowie Susanne Dölle/ Jonas Strobel durch und trafen im Endspiel aufeinander. Hier setzten sich Zeller/ Wilmink durch und holten sich nach ihrem jeweiligen zweiten Platz vom Samstag den Turniersieg.


88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page