top of page

Der Bann ist gebrochen!


Beim letzten Heimspieltag dieser Saison konnten sich die Damen I drei wichtige Punkte sichern und den Bann der 5-Satz-Spiele brechen.

 

Die erste Partie gegen den SVS Türkheim startete mit langen Ballwechseln. Von Anfang an waren die Punkte hart umkämpft, wobei die Lechrainerinnen bis zu dem Punktestand von 21:21 vorn lagen. Am Ende mussten sie den hart umkämpften Satz in der „Verlängerung“ mit 25:27 an die Gäste abgeben. Die nächsten drei Sätze verliefen ähnlich knapp, wobei sich die Heimmannschaft den Satz 2 und 4 mit druckvollen Aufschlägen, Angriffen und einigen Blocks sicherte (25:21; 26:24). Im Tiebreak starteten die LRV-Damen verunsichert. Die kurzen Aufschläge der Gegner sorgten für Problemen in der Annahme. Schlussendlich ging das Spiel mit 10:15 an die Türkheimer Damen, die sich damit den sicheren Klassenerhalt erkämpften. Die Enttäuschung war groß und eine Pause dringend notwendig.

 

Im Anschluss sollte die neu aufgestellte Mannschaft frisch ins zweite entscheidende Spiel gegen die Damen vom FSV Marktoffingen II starten. Trotz einiger Abstimmungsfehler des Teams von Martin Wagner, konnte sich lange keiner der beiden Mannschaften absetzen. Am Ende jubelten auch hier wieder die Gegner. Der zweite Satz startete ähnlich chaotisch, wobei sich die Lechrainerinnen in der Mitte des Satzes wieder geordnet hatten. Mit einem Punktestand von 25:22 schafften Sie den Satzausgleich und im Anschluss auch die Satzführung. Im folgenden Satz lieferten sich beide Mannschaften wieder ein Kopf an Kopf rennen. Häufige Aufschlagwechsel und unentschiedene Punkte machten es bis zum Ende spannen. Der FSV beendete den Satz schließlich mit 2 Punkten Vorsprung. Für die Mädels der Lechrain Volleys galt es nun, nach insgesamt 8 verlorenen 5-Satz spielen, den Bann zu brechen. Mit einem souveränen Vorsprung von 15:6 gelang es Ihnen, sich weitere 2 Punkte für die Tabelle zu sichern.

 

Nächste Woche spielen die Lechrainerinnen erneut gegen den TV Weitnau. Nach wie vor wird jeder Punkt dringend benötigt, um den Tabellennachbarn weiter auf Abstand zu halten.



Foto: Jeremy Rizer


Foto: Jeremy Rizer


Foto: Jeremy Rizer


Foto: Jeremy Rizer

97 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nervenaufreibender Spieltag für die Damen 1

Am vergangenen Samstag hatten die Mädels der Damen 1 ihren letzten entscheidenden Spieltag der Saison. Ziel war es, sich den Relegationsplatz für den Klassenerhalt im Spiel gegen Mauerstetten mit eige

Comments


bottom of page