• pascalhigler

Vier Punkte in Vierkirchen für unsere Herren 2

Die Herren 2 traf am vergangenen Samstag in Vierkirchen auf die zweite Mannschaft der SF Harteck und auf die zweite Mannschaft der Gastgeber. Nach der Partie Vierkirchen II gegen Harteck II (3:0) wartete der Zweitplatzierte aus Vierkirchen auf die Jungs der Lechrain Volleys II.

Im ersten Satz schlug sich die Mannschaft der LRV sehr gut und konnte mithalten. Gegen Ende des Satzes schlichen sich jedoch zu viele Eigenfehler ein. Somit ging der Satz mit 25:20 an den Gegner. In der Satzpause appellierte Spielertrainer Peter Higler noch einmal an die Mannschaft, die Fehler einzustellen. Dies wurde im zweiten Satz sehr gut umgesetzt, sodass dieser mit 25:18 auf das Konto der LRV gingen. Auch der dritte Satz war sehr umkämpft. Trotz langer Führung ging der Satz mit 23:25 verloren. Nun war der Tie-Break das Ziel. Unter größter Unterstützung von der Bank wurde der bisher längste Satz der Liga gespielt. Mit einem glücklichen Ende für die Lechrain Volleys. Nach einem 32:30 stand es nun 2:2. Also musste der Tie-Break die Entscheidung bringen.

Druckvolle Aufschläge und ein gutes Zusammenspiel garantierten der mit einigen Neuzugängen bestückten Mannschaft den Sieg des Satzes mit 15:8. Die Ausdauer wurde mit zwei Punkten belohnt.

Im letzten Spiel des Tages warteten die Sportfreunde aus Harteck auf die Lechrainer.

Die aus dem vorherigen Spiel eingespielten LRV zeigten ihr Potential und dominierten den ersten Satz. So stand es nach 20 Minuten 25:22. Im zweiten Satz ließ man sich jedoch auf das Spiel des Gegners ein und verlor den von Ungenauigkeiten geprägten Satz mit 17:25. Im dritten Satz begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Führung wechselte immer wieder die Seiten. Am Ende hatte jedoch der Gegner den längeren Atem. Somit ging der Satz mit 23:25 verloren. Der nächste Satz begann mit starken Aufschlägen der Hartecker, denen die Jungs der H2 nichts entgegen zu setzen hatten. „Spielt euer Spiel!“ mahnte Higler in der Auszeit. Die motivierenden Ansprachen zeigten Wirkung. Nach einem 3:10 Rückstand endete der Satz nach einer fulminanten Aufholjagt mit 25:23. Die Spannung fiel im Tie-Break nicht ab. Bis zum Seitenwechsel führte Harteck mit 2 Punkten. Dank stabiler Aufschläge und konzentriertem Spielaufbau stand es schließlich 15:15. Die Herren 2 kämpfte bis zum letzten Punkt sensationell und gewann auch das zweite Spiel im Tie-Break mit 18:16.

Durch die Siege wurde der 5. Platz in der Tabelle gefestigt. Am Ende des langen Spieltags waren Alle sehr zufrieden mit der Leistung.

Am nächsten Spieltag (30.11.) will die Mannschaft zuhause die Serie gegen den MTV München IV und den PSV München fortsetzen.

Für die LRV II spielten: Börner, Brunner, Eder, Hallbauer, Higler, Kuntsch, Lichtblau, Silberhorn, Steiner, Tinkl, Tovar


0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys