top of page

U16 bei der Oberbayerischen Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand die Oberbayerische Meisterschaft der U16 in Inning statt.

Am Samstag startete die U16 der Lechrain Volleys souverän. In der Vorrunde konnten die Lechrainerinnen die Gegner durch ihre Aufschläge und Angriffe unter Druck setzen. So sicherten sie sich in ihrer Gruppe mit dem SV Lohof II (25:9 ; 25:10) und dem SV Inning (25:16 ; 25:18) deutlich den ersten Platz. Das Viertelfinale war ihnen damit sicher.


Im Viertelfinale war die Mannschaft trotz gleicher Besetzung wie ausgewechselt. Vor allem im ersten Satz viel es schwer, an das Niveau der Vorrunde anzuknüpfen. Weniger druckvolle Aufschläge und Angriffe sorgten für lange Ballwechsel, welche dann teilweise in ärgerlichen Eigenfehlern endeten.

Dennoch konnten sich die Lechrain Volleys gegen den ESV Neuaubing mit 25:19 und 25:13 durchsetzen.

Nach dem erfolgreichen Samstag hieß es im Halbfinale am Sonntag gegen den TSV Mühldorf um den Einzug ins Finale zu kämpfen.



Der erste Satz startete spannend. Die Punkte gingen hin und her, bis sich die Mädels vom TSV etwa ab der Mitte des Satzes etwas abgesetzt hatten. Auch in diesem Spiel nahmen die Lechrainerinnen teilweise den Druck heraus. Somit ging der erste Satz mit 20:25 an die Gegner.

Anschließend waren die Bälle ebenfalls wieder hart umkämpft. Diesmal setzten sich jedoch die Lechrain Volleys durch (25:21). Im Tiebreak wurden die Mädels vom LRV nervös, was zu einem Endstand von 8:15 führte.

Im Spiel um Platz 3 war die Luft dann leider raus. Probleme in der Annahme sorgten für ineffektive Angriffe. Darüber hinaus war wenig Stimmung auf dem Feld. Der TV Lenggries gewann mit 2:0 (25:17,25:11) und sicherte sich vor den LRV den Platz auf dem Treppchen.

81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page