top of page

U15 erfolgreich beim Auswärtsspieltag in Fürstenfeldbruck


Parallel zu den U12-Kreismeisterschaften spielte die U15 mit den Coaches Tim Bressau und Natalia Orhankelieva erneut in Fürstenfeldbruck. Alle drei Teams konnten punkten. Das LRV Team I mit Coach Tim Bressau gewann sogar alle vier Spiele ungefährdet mit je 2:0 und ergatterte sich dank dieser souveränen Leistung die Tabellenführung. Die gegnerischen Teams machten im Schnitt nur 10 Punkte. Lediglich im Spiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck ließ man im zweiten Satz etwas mehr zu mit 25:21.


So sehen Sieger aus ...


Gleich im ersten Spiel gegen Fürstenfeldbruck konnte die Erste U15 Mannschaft mit schönen Aufschlägen und präzisen Angriffen von sich überzeugen und gewann den ersten Satz deutlich mit 25:13. Beim 2. Satz führten sie ihr Spiel überzeugend fort, durch Spielerwechsel bei Fürstenfeldbruck wurde der Gegner deutlich stärker, wodurch der Satz mit 25:21 zwar gewonnen wurde, jedoch nichts ganz so hoch wie der erste.


Das zweite Spiel gegen Scheuring 2 war ein fast rein Aufschlag-basiertes Spiel, da es die erste Saison der Gegnerinnen war und diese den Lechrainerinnen deutlich unterlegen war. Punkten konnten diese nur durch eigene Fehler, weshalb beide Sätze deutlich mit 25:8 gewonnen wurden.


Im dritten Spiel der Einser-Mannschaft ging es in die Partie gegen die eigene Zweier Mannschaft. Bis zur Mitte des ersten Satzes war das Spiel fast immer ausgeglichen, keiner konnte einen großen Punktevorsprung herausholen. Danach setzte sich jedoch die Einser-Mannschaft deutlich ab, durch ein sehr konzentriertes und kämpferisches Spiel und konnte den ersten Satz mit 25:17 gewinnen. Im zweiten Satz setzten sie das Spiel sehr präzise fort und, obwohl die Zweier-Mannschaft immer wieder mit ebenfalls guten Annahmen und Angriffen versuchte dagegen zu halten, konnte der Satz deutlich mit 25:9 von den Einsern gewonnen werden.


Das letzte Spiel gegen die erste Scheuringer Mannschaft war zunächst nicht ganz so überzeugend wie erwartet, da vor allem viele Aufschläge nicht ankamen, die zuvor kein Problem darstellten. Aber da der Rest weiterhin sehr gut klappte, konnten beide Sätze deutlich gewonnen werden.


Für die U15 (II) begann das erste Spiel gegen den FC Scheuring mit großer Unsicherheit, doch dank einer taktischen Auszeit haben sich die Spielerinnen wieder konzentriert und um den Sieg gekämpft. Der Satz ging 25:22 an die Lechain Volleys. In zweiten Satz haben die Mädels ihr Können gezeigt und mit Sicherheit und Konzentration auf dem Feld sowie Anfeuern vom Spielfeldrand konnten sie deutlich mit 25:10 gewinnen. In zweiten Spiel fingen die Mädels das Spiel voller Freude an. Der erste Satz ging aufgrund zahlreicher Aufschlagfehler knapp, aber trotzdem an die LRV (25:20). In zweiten Satz haben die Spielerinnen etwas mehr riskiert und es kamen viele gute Angriffsschläge zustande, die den Gegner zunehmend verunsicherten. Dadurch ging der Satz, sowie das Spiel an die Lechrain Volleys.


Leider verletzte sich Katerina am Fuß. Wir hoffen, dass sie schnell wieder auf den Beinen ist. Durch die Aufregung fehlt an dieser Stelle der Bericht zur U15 (III).


Anna Etzel beim Sprung-Floater


Parallel zu den U12-Kreismeisterschaften spielte die U15 mit den Coaches Tim Bressau und Natalia Orhankelieva erneut in Fürstenfeldbruck. Das LRV Team I mit Coach Tim Bressau gewann alle vier Spiele ungefährdet mit je 2:0 und hat sich dank dieser souveränen Leistung die Tabellenführung ergattert. Die gegnerischen Teams machten im Schnitt nur 10 Punkte. Lediglich im Spiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck ließ man im zweiten Satz etwas mehr zu mit 25:21.


LRV Team I mit Coach Tim Bressau gewann alle vier Spiele ungefährdet und hat sich dank dieser souveränen Leistung die Tabellenführung ergattert.


Ihre Entwicklung zeigt steil nach oben: Sophie Amor spielt zwar erst seit 10 Monaten Volleyball, aber sie kann schon ziemlich viel.




Annika Schäfermeyer bei einem ihrer gefürchteten Angriffsschläge


Tim Bressau im Gespräch mit der U15 (I)

144 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page