Silber bei Bayerischer Meisterschaft U13 weiblich!

Aktualisiert: 10. Juli

Sonne, Sand und Erfolge – besser kann es im Beachvolleyball nicht laufen. Und genau die holte am vergangenen Samstag Mareile Timmer von den Lechrain Volleys. Mit ihrer erst 10jährigen Partnerin Helena Seimel vom SV Lohhof holte sie sich bei der Bayerischen Meisterschaft in der Altersklasse U13 die Vizemeisterschaft im Beachvolleyball.


Beim Wettkampf in Dachau war das Teilnehmerfeld mit 18 Teams gut besetzt. Mareile und Helena starteten von Setzlistenplatz 4 in die Gruppenphase des Wettbewerbs. Diese begann für das Duo mit einer Niederlage: Gegen die Lenggrieser Mannschaft Brezger/ Heinrich mussten sich Helena und Mareile nach dem ersten Satzgewinn knapp im Tiebreak geschlagen geben (14:16, 15:8, 7:10).

Die anschließende Partie gegen das zweite Team des SC Lenggries hingegen entschieden die beiden deutlich für sich. Damit war die Qualifikation für das Achtelfinale geschafft.


In diesem traf das Duo auf Hohmann/ Ries vom TV Großwelzheim. Die Gegner vom Papier waren mit Rang sechs knapp hinter den beiden gesetzt, und so dominierten Helena und Mareile das Achtelfinale und setzten sich deutlich mit 15:3 und 15:5 durch.


Noch besser lief es im Viertelfinale, in dem die beiden jungen Spielerinnen gegen Chiara Wilhelm und Luisa Zotz vom ASV Dachau spielen mussten. Das Dachauer Duo war mit Abstand auf Setzlistenplatz eins gesetzt und hatte in der laufenden Saison bereits einige gute Ergebnisse geliefert. Zudem hatte Mareile auch schon mit Chiara Wilhelm ein Turnier bestritten. Daher kannte man sich. Entsprechend eng war der Spielverlauf im Viertelfinale. Jedes Team konnte einen Satz für sich entscheiden. Deshalb musste die Entscheidung im Tiebreak fallen. Hier hatten Helena und Mareile das bessere Händchen und gewannen die Partie (15:11, 12:15, 10:7).


Im Halbfinale trafen die beiden erneut auf Brezger/ Heinrich, gegen die sie in der Vorrunde ihre bis dato einzige Niederlage erhalten hatten. Helena und Mareile brannten auf Revanche und die sollten sie erhalten. Erneut konnte kein Team sich absetzen, der Spielverlauf war sehr ausgeglichen. Wieder ging es in die Verlängerung, als es nach Sätzen 1:1 hieß (15:7, 12:15). Und diesmal hießen die Siegerinnen am Ende Seimel/ Timmer (10:8). Damit war es amtlich und der Platz auf dem Stockerl sicher.


Die Finalgegnerinnen im letzten Spiel des Tages, Nina Fischer (ESV Neuaubing) und Tiffany Lang (TS Jahn München) von der Setzliste her auf Platz zwei, forderten Helena und Mareile am Ende des langen Tages mit langen Ballwechseln. Den ersten Satz konnten die beiden deutlich für sich entscheiden (15:5). Dann jedoch mussten die beiden den 14 vorangegangenen Sätzen Tribut zollen und den zweiten Durchgang abgeben (9:15). Und auch im entscheidenden Tiebreak hatten ihre Gegnerinnen den längeren Atem. Trotz großen Kampfgeistes verloren Helena und Mareile den dritten Satz und damit das Finale.

Doch für alle Beteiligten stand am Ende des langen Tages fest: die beiden jungen Spielerinnen haben nicht das Finale verloren, sondern Silber gewonnen! Mit diesem Erfolg hatte vor dem Wettbewerb keiner gerechnet und Helena und Mareile können zurecht stolz auf dieses großartige Ergebnis sein. Denn sie sind Vize-Bayerische Meisterinnen in der Altersklasse U13!!

199 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen