Lechrain Volleys– fit bleiben, sich mit anderen messen! Die Gewinnerinnen der Challenges stehen fest

Die 14- bis 15-jährigen Volleyballerinnen der Lechrain Volleys messen sich seit mittlerweile sieben Wochen unter www.lechrainpowerchallenge.com in einer Online-Challenge. So trotzen sie den Einschränkungen in Zeiten von Corona.

Gleich mit Beginn der Corona-bedingten Schulschließung entschloss sich Jugendtrainer Stefan Huber von den Lechrain Volleys eine Online-Challenge, also ein Kräftemessen, bei den Mädels ins Leben zu rufen. Ziel war und ist es, sich fit zu halten, Spaß beim Kräftemessen zu haben und Herausforderungen bei neuen Übungen anzunehmen. Die Gefahr ist, dass man sich in solchen Zeiten leicht hängen lässt. Das soll aus Sicht von Huber unbedingt vermieden werden. „Ich denke, die Challenges helfen ein wenig dabei, diese schwere Zeit besser und sinnvoll zu überstehen“, so der Coach. Es sei eine Übung für´s Leben, aus der die Mädels sowohl physisch als auch mental gestärkt hervorgehen werden, so der Jugendtrainer weiter. Zusätzlich hält Stefan Huber zweimal pro Woche 90-minütige Power-Online-Workouts ab. Der Chefcoach lässt sich mit seinen jungen Volleyballerinnen nicht so schnell unterkriegen.


Mittlerweile haben die Mädels 46 verschiedene Übungen absolviert. Wer solch ein Durchhaltevermögen an den Tag legt, der lässt sich auch später nicht aus der Ruhe bringen, wenn es darum geht, langfristige Ziele anzupacken. Beim Spielen können die Mädels nach Ansicht von Huber von dieser mentalen Stärke später profitieren. „Von der Kraftseite sind wir jetzt schon auf einem sehr, sehr hohen Niveau. Da tun sich selbst Erwachsene schwer, mit den 14-jährigen mitzuhalten.

Bei den Übungen geht es mal um reine Kraftvergleiche wie zum Beispiel Liegestützen, mal geht es um Geschicklichkeit (z. B. Jonglieren) und mal um pures Gehirn-Jogging, wo leichte, aber auch sehr knifflige Rätsel gelöst werden mussten – und das immer unter Zeitdruck. „Ich mache die Übungen immer vor, die Mädels ziehen nach“, so Stefan Huber. Gewertet werden dabei nur „Video-Beweise“, die die Mädels als persönliche Nachricht an ihn schicken. Zwischendurch sollten immer wieder mal spannende Life Kinetik-Übungen neu probiert werden. Großes Vorbild ist in diesem Bereich für Jugendtrainer Huber Felix Neureuther, der in Sachen Life Kinetik ein Naturtalent ist und darüber hinaus besonders gut mit Kindern kann. Das sieht man bei seinen Instagram-Videos. Bei Life Kinetik geht es darum, stets neue Übungen zu absolvieren, welche die linke und die rechte Gehirnhälfte aktivieren und neue, neuronale Verknüpfen bilden. Dadurch verbessern sich die Koordinationsfähigkeit und die Lerngeschwindigkeit bei bewegungsmotorischen Aufgaben. Nicht umsonst wird diese Art von Training bei Fußballprofis (z. B. Jürgen Klopp/FC Liverpool) und Alzheimerpatienten gleichermaßen geschätzt.


Den ersten Wertungsdurchgang bis zur 26. Challenge hat Vilja Fischer knapp vor Nina Walter und Yara Fritsch gewonnen. Als Preis gab es für die Erstplatzierte einen neuen Beachvolleyball. Im zweiten Wertungsdurchgang (Challenge 27 bis 44) siegte Yara Fritsch vor Celina Kühnle und Caja Karpf. Die drei Erstplatzierten erhielten Gutscheine von Intersport Pio´s. Die restlichen Teilnehmerinnen wurden für ihre Ausdauer mit Thera-Bändern belohnt. Alle Preise wurden ausschließlich von lokalen Anbietern wie Intersport Pio´s oder Drogeriemarkt Müller bezogen.

Mehr Infos unter: www.lechrainpowerchallenge.com


Yara und Vilja sind die Gewinnerinnen der beiden LechrainPowerChallenges.

0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys