Das vergangene Wochenende im Sand - Lechrain Volleys auf dem Treppchen

Am vergangenen verlängerten Wochenende fanden zahlreiche Turniere unter Beteiligung der Lechrain Volleys statt. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, gerade am Wochenende war es den Teams fast schon zu heiß auf dem Sand.


Am Donnerstag starteten Markus und Claudius Reisacher beim Herren Basic in Nördlingen. Die Brüder konnten ihre Leistung nicht wie erwünscht abrufen und mussten sich mit dem fünften Platz zufriedengeben.


Ebenfalls den fünften Platz belegten am Ende Christina Degle und Philipp Holzhey beim Mixed Basic in Germering. Die beiden qualifizierten sich nach der Vorrunde für das Viertelfinale, mussten sich hier jedoch geschlagen geben.


Am Wochenende veranstalteten die Lechrain Volleys im 3C-Park in Landsberg drei Wettkämpfe auf der Beachanlage. Am Samstag traten die Damen- und Herrenteams an den Start – und das recht erfolgreich. Beim Herren Basic starteten drei Teams der LRV: Markus und Claudius Reisacher, Stefan Fissek und Michael Silberhorn sowie Pascal Higler zusammen mit VCO-Spieler Leon Wagner. Die elf Duos spielten in drei Gruppen die Vorrunde aus. Die Reisacher-Brüder blieben erneut hinter ihren Erwartungen zurück und mussten das Turnier nach der Vorrunde beenden. Fissek/ Silberhorn qualifizierten sich für das Viertelfinale, in dem sie sich gegen die späteren Sieger Kai Pilz/ David Pfeiffer geschlagen geben mussten. Higler/ Wagner setzten sich im Viertelfinale ebenso durch wie im Halbfinale. Im Endspiel trafen die beiden jungen Spieler auf Pilz/Pfeiffer. Die beiden Teams lieferten sich ein enges Spiel auf hohem Niveau, in dem sich Pilz/ Pfeiffer im Tiebreak durchsetzen konnten.


Das Teilnehmerfeld der Damen hatte sich kurzfristig dezimiert, nur neun Mannschaften traten am Samstag an. In drei Dreiergruppen wurden die weiteren Partien ermittelt. Annabelle Heiduk/ Nina Pentenrieder erreichten nach der Vorrunde das Viertelfinale. In diesem trafen sie auf Laura Barth/ Franziska Hinz, die das Spiel für sich entscheiden konnten. Damit beendeten Heiduk/ Pentenrieder das Turnier auf Platz fünf. Das zweite Duo der Lechrain Volleys, Christina Degle/ Barbara Eckert, erwischten eine harte Gruppe: Die drei Teams fanden sich bei Turnierende alle auf dem Treppchen wieder. Degle/ Eckert kamen nach dem zweiten Platz in der Vorrunde ins Viertelfinale, das sie knapp gewannen. Das Halbfinale ging erneut gegen Katrin Gehr/ Annett Kurtz, die die beiden bereits in der Vorrunde besiegt hatten. Hier setzten sich Degle/ Eckert knapp im Tiebreak erneut durch. Das Finale gegen Barth/ Hinz war dann allerdings eine kurze und klare Angelegenheit. Das LRV-Duo mussten der großen Hitze und der Anstrengung des Tages Zoll zahlen und verloren deutlich.


Am Sonntag fanden zwei Mixed-Wettbewerbe statt. Im Expert-Turnier, dem höchsten Spiel-Niveau der EBF, spielten die sechs Teams in zwei Dreiergruppen die Vorrunde aus. Nach einem Überkreuzspiel der Zweit- und Drittplatzierten trafen im ersten Halbfinale Schuster/ Schmid auf Treml/ Pilz, in dem sich Letztere durchsetzen. Das zweite Semifinale wurde vom Ehepaar Wiskirchen gegen Hoffmann/ Gallina bestritten, Letztere waren auch hier erfolgreich. Im Finale holte sich Kai Pilz seinen zweiten Sieg an dem Wochenende, gemeinsam mit Partnerin Lena Treml war er, wie auch am Samstag bei den Herren, am Ende auf dem Podest ganz oben.


Der zweite Wettkampf am Sonntag war ein Basic Mixed-Turnier. Hier traten zwei Teams der Lechrain Volleys an den Start. Christina Degle/ Philipp Holzhey erwischten eine enge Gruppe, hatten am Ende das schlechtere Satzverhältnis und schieden nach der Vorrunde aus. Martina Higler/ Wolfgang Kuntsch qualifizierten sich für das Viertelfinale, mussten sich dort aber geschlagen geben. Im Finale trafen Annika Zeller/ Tom Bultmann auf Maxi Biermann/ Samael Guevara, Erstere setzten sich durch und holten sich den Turniersieg.


Am Ende zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes: „Wir haben viele Komplimente für die Anlage und unsere Organisation bekommen“, meint Christina Degle.


Mit den Wettkämpfen am Wochenende haben die Lechrain Volleys die offiziellen Turniere für diese Saison in Landsberg beendet. Einige interne Wettbewerbe stehen noch aus. Ansonsten nutzen die Sportler die Anlage weiterhin für das Training und Spiele zum Spaß.

139 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen