top of page

Das kommende Wochenende bei den Lechrain Volleys

Nachdem die beiden vergangenen Wochenenden aus Volleyball-Sicht eher dürftig waren, stehen am kommenden Wochenende (03./04. März) wieder deutlich mehr Spiele für die Lechrain Volleys an. Im Damenbereich können sich die Fans über Heimspiele freuen und im Jugendbereich stehen Meisterschaften an.


Damen 1 - Landesliga Südwest

Nach den letzten beiden spielfreien Wochenenden steht am Samstag, den 04.03.2023, für die erste Damenmannschaft der Lechrain Volleys schon der letzte Heimspieltag der Saison 22/23 an. Um 14:30 Uhr begrüßen die Lechrainerinnen in der VfL Turnhalle in Buchloe zuerst den FSV Marktoffingen II, der den Damen aktuell mit nur zwei Punkten Abstand in der Tabelle dicht auf den Fersen ist. Es gilt also am kommenden Samstag mindestens drei Punkte einzusammeln, um den fünften Tabellenplatz weiterhin behaupten zu können und vielleicht sogar auf den vierten Platz vorzurücken. Das Hinspiel gegen die Marktoffingerinnen musste man zu Saisonbeginn leider mit 1:3 verloren geben. Die Weiterentwicklung der Mannschaft und die vielen Erfolge in den letzten Wochen lassen allerdings positiv auf das Spiel blicken. Die ganze Mannschaft und Coach Martin Wagner stehen der Partie selbstbewusst gegenüber und werden alles daransetzen, sich mit einem Sieg für die letzte Niederlage zu revanchieren.

Im zweiten Spiel folgt die Begegnung gegen den VfB Eichstätt, dem aktuellen Schlusslicht der Tabelle in der Landesliga Süd-West. Im Hinspiel konnte sich die Mannschaft um Kapitänin Christina Degle mit einem 3:0 Sieg durchsetzen. Es bleibt zu hoffen, dass Konzentration und Ausdauer im zweiten Spiel aufrechterhalten werden können, um diesen Sieg zu wiederholen.

Ziel des Spieltags ist ganz klar, sechs Punkte für das eigene Tabellenkonto zu gewinnen. Die Lechrainerinnen freuen sich über zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung am kommenden Samstag, den 04.03.23 ab 14:30 in der heimischen VfL Halle, Am Bad 4, in Buchloe. Kaffee, Kuchen, Salate und Getränke stehen wie gewohnt zum Verkauf bereit. Parallel spielt auch die Damen III der Lechrain Volleys gegen den TV Immenstadt und TSV Königsbrunn. Volleyball Fans kommen an diesem Wochenende also voll auf ihre Kosten.


Herren 1 – Landesliga Südwest

Nur eine Woche nach dem Hinspiel treten die Herren 1 am kommenden Wochenende zum Rückspiel gegen den SVS Türkheim an. Die Ausgangslage scheint wieder klar: Die Gastgeber stehen ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga Südwest. Die Herren 1 hingegen haben sich mit den fünf Punkten am vergangenen Samstag auf den dritten Rang vorgearbeitet. Spielbeginn ist gegen 16:30 Uhr in der Mittelschule in Türkheim (Oberjägerstr 7).


Herren 2 – Bezirksklasse 2

Die zweite Herrenmannschaft fährt am Samstag nach München. Auf die Mannschaft wartet ein harter Spieltag, sie muss gegen die beiden Erstplatzierten der Bezirksklasse 2 antreten. Im ersten Spiel treffen sie auf den Gastgeber vom PSV München. Der PSV steht auf Rang 2, mit zehn Siegen aus zwölf Partien. Das Hinspiel mussten die Lechrainer mit 0:3 abgeben. Der zweite Gegner kommt vom TuS Fürstenfeldbruck. Als Erstplatzierte streben die Brucker den direkten Aufstieg an und möchten ihren 3:0-Sieg aus dem Hinspiel wiederholen. Die Spiele finden in den Hallen der Berufsschulen statt (Riesstraße 32-50, 80992 München).


Damen 3 – Bezirksklasse Süd

Die Damen 3 richten gemeinsam mit den Damen 1 einen Heimspieltag in Buchloe aus. Die Mannschaft von Franz Babl empfängt den TV Immenstadt sowie den TSV Königsbrunn ab 14:30 Uhr. Beide Hinspiele mussten die Lechrain Volleys verloren geben, gerade das Spiel gegen den TSV Königsbrunn gestaltete sich aber äußerst eng. Die LRV mussten sich erst im Tiebreak mit 14:16 geschlagen geben. Entsprechend sind die Lechrainerinnen auf Revanche aus, zumal Königsbrunn nur zwei Plätze vor ihnen zu finden ist. Das Spiel gegen Immenstadt hingegen steht unter anderen Vorzeichen: mit zehn Siegen aus 16 Partien steht der TV auf dem vierten Rang der Bezirksklasse Süd.


Damen 4 – Kreisliga 3

Die vierte Damenmannschaft beendet die laufende Saison mit einem Heimspieltag. Ab 14:30 Uhr empfangen die Spielerinnen von Otto Geishauser den SV Esting IV sowie die TSG Maisach II in der Schulturnhalle in Weil. Die drei Mannschaften stehen in der Kreisliga 3 direkt hintereinander auf den Rängen 5-7. Mit einem Sieg gegen Maisach können die LRV dieses Team überholen und auf Platz sechs vorrücken. Der SV Esting IV hat sechs Punkte Vorsprung auf die Lechrain Volleys. Hier muss alles im Spiel der Gastgeberinnen stimmen, um sich den Sieg zu holen.

Jugendbereich


U14

Die Nachwuchs-Volleyballerinnen der Lechrain Volleys spielen am Wochenende bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Planegg.

Die jungen 11 bis 12-jährigen Talente der U14-Lechrain Volleys konnten sich vorzeitig für diese Meisterschaft qualifizieren: bereits im Dezember, am vorletzten Spieltag der Saison. Nun treten sie den Wettstreit mit den 16 besten Teams aus Oberbayern an. In der Vorrunde haben es die Lechrain Volleys mit sehr starken Gegnern zu tun – dem TV Planegg Krailling, TV Lenggries und TSV Eiselfing II. Während die Lechrain Volleys in der niedrigsten Kreisliga an den Start gingen, stammen zwei Gegner aus der höchsten Oberbayerischen Liga, der Bezirksliga, und einer aus der dazwischen befindlichen Bezirksklasse. Ohnehin stellt dieser Regierungsbezirk erfahrungsgemäß die stärksten Mannschaften. Wer es hier schafft sich durchzusetzen, der schafft es in der Regel auch bis zur Bayerischen Meisterschaft und kommt dort auch sehr weit. Doch dieses Ziel erscheint noch in sehr weiter Ferne und ist für Chefcoach Stefan Huber in diesem Jahr noch kein Ziel. „Wir wissen noch gar nicht, wo wir stehen. Das werden wir schon noch früh genug erfahren. Bis dahin freuen wir uns einfach, dass wir es schon in diesem Jahr so weit geschafft haben!“. Bei den vergangenen Turnieren war es so, dass die Mädels sich teilweise in einen regelrechten Spielrausch gespielt haben. Neben dem Talent am Ball können die Mädels etwas vorweisen, was vielen anderen Teams fehlt. „Die Mädels besitzen die Gabe, sich wahnsinnig pushen zu können. Da ist so viel Spaß dabei, auch wenn es mal nicht so läuft. So etwas kann den Ausschlag in schwierigen Situationen geben“, weiß Huber. „Selbst wenn sie alles verlieren sollten, dann wird solch ein Event dennoch eine super Erfahrung für die Mädels sein“, betont Isabel Wildner, ebenfalls Trainerin der Lechrain Volleys, die zusammen mit Huber das Team trainiert. In den Faschingsferien absolvierten die Nachwuchstalente ein zweitägiges Trainingslager, um sich noch einmal speziell auf diese Meisterschaften vorzubereiten. Dass es dabei nicht immer ganz ernst zuging, war auch klar.


U16

Die weibliche U16 hat den Schritt der OBB Meisterschaft bereits erfolgreich absolviert, sie haben sich für die Südbayerische Meisterschaft qualifiziert. Diese findet ebenfalls am kommenden Wochenende in Sonthofen statt. Die zwölf besten Teams aus Südbayern treffen zuerst in der Vorrunde aufeinander. Diese wird in Dreiergruppen absolviert, die Lechrain Volleys treffen in der Gruppe B auf den SV Lohhof sowie den TSV Niederviehbach. Die Erstplatzierten kommen direkt ins Viertelfinale, die Zweit- und Drittplatzierten spielen eine Überkreuzrunde. Am Sonntag werden die Halbfinalrunden sowie die Platzierungsspiele ausgetragen.

Das Turnier findet in der Schillerstraße 11 in Sonthofen statt, jeweils ab 10:00 Uhr.

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page