Das kommende Wochenende bei den Lechrain Volleys

Aktualisiert: 10. Nov.

Am kommenden Wochenende haben die Fans der Lechrain Volleys die Qual der Wahl: Drei Damen- und zwei Herrenteams sind am Samstag im Einsatz. Zudem finden zwei Heimspieltage parallel statt.


Die Herren 1 treten in der Landesliga Südwest gegen den TSV Haunstetten an. Nach den bisherigen zwei Niederlagen möchte das Team von Stefan Fissek den ersten Dreier auf das eigene Konto holen. Der Gastgeber hat die bisher einzige Partie im Tiebreak gegen den TV Weitnau verloren. Bei diesem Spieltag konnten sich die beiden Teams bereits beäugen. Es bleibt spannend, wer die bessere Spielanalyse betrieben und die gegnerischen Schwächen ausgespäht hat.

Auf die Herren 2 warten zwei schwere Aufgaben: Sie treffen zum einen auf den gastgebenden SC Schwabing, der mit zwei Siegen auf Platz zwei der Bezirksklasse zwei steht. Noch schwerer wird die zweite Partie gegen den TuS Fürstenfeldbruck. Dieser führt die Liga souverän mit vier Siegen an, das Team hat erst einen Satz abgeben müssen. Die zweite Herrenmannschaft hingegen kann bisher einen Sieg und eine Niederlage aufweisen. Vieles wird davon abhängen, in welcher Konstellation die Herren 2 in Freising antreten können.


Nach zwei knappen Niederlagen geht es für die Damen 1 zum ersten Auswärtsspieltag der Saison 2022/23. Die Mädels konnten beim vergangenen Heimspieltag zeigen, dass sie Kampfgeist und Stärke besitzen. Leider reichte es noch nicht ganz für einen Dreier. Umso motivierter ist der Kader nun am Samstag in Bad Tölz den ersten Sieg der Saison einzuläuten. Dort treten sie gegen die Volleyballerinnen der SG Bad Tölz-Isar-Loisach an. Diese sind in die Landesliga aufgestiegen und heiß darauf dem Niveau standzuhalten. Für die Damen 1 der Lechrain Volleys bedeutet dies mit starken Aufschlägen, harten Angriffen und einer guten Abwehr dem Willen und Teamgeist der Aufsteiger entgegenzuwirken. Nachdem beim ersten Spieltag der Kader nicht vollständig war, kann Coach Martin Wagner in Bad Tölz wieder auf mehr Spielerinnen zurückgreifen. Team und Trainer möchten diesmal beweisen, dass hart trainiert wurde und sich jede Spielerin im Vergleich zur letzten Saison verbessern konnte.


Die Damen 2 dürfen am Samstag spontan einen Heimspieltag ausrichten. Sie treffen in der Vorrunde der Bezirksklasse 2 auf den TSV Steingaden sowie den SV Haspelmoor. Die zweite amenmannschaft kann in ihrer Gruppe bisher die hervorragende Bilanz von drei 3:0 Siegen aufweisen. Das Team von Thomas Arzberger möchte diesen Lauf in der Weiler Schulturnhalle fortführen. Die Spielreihenfolge des ursprünglichen Plans bleibt bestehen, so dass die Lechrainerinnen das zweite und das dritte Spiel haben. Spielbeginn ist gegen 16:00 Uhr.


Auch die Damen 5 richten am Samstag einen Heimspieltag aus. Sie empfangen in der Kreisklasse 3 bereits ab 12:00 Uhr die zweite Mannschaft des Eichenauer SV sowie den TSV Starnberg. Die Partie gegen den ESV wird besonders spannend, treffen hier doch die beiden Erstplatzierten der Liga aufeinander. Die Eichenauer konnten bisher vier Spiele für sich entscheiden, die LRV weisen drei Siege und eine Niederlage auf. Die junge Mannschaft von Thomas Fritsch möchte dem heimischen Publikum zeigen, was sie alles im Training gelernt haben.


Im Jugendbereich treten am Sonntag die U16-Mannschaften an den Start. Die U16 männlich von Markus Reisacher fährt nach Fürstenfeldbruck. Der Spieltag der Kreisliga 1 findet in Turnierform statt, in zwei Gruppen wird die Vorrunde ausgetragen. Die LRV treffen in ihrer Gruppe auf den TV Bad Tölz, den Gastgeber des TuS Fürstenfeldbruck sowie den FC Puchheim.


Die weibliche U16 von Nina Wörle startet aufgrund der guten Leistungen im Vorjahr in der Bezirksliga. Der Spieltag am Sonntag findet in Dachau statt. Die LRV müssen gegen die Teams vom TSV Mühldorf, TSV Unterhaching TSV TB München 2 sowie SV Lohhof spielen.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen