Abschlussturnier der U14 II

Aktualisiert: 25. Mai

Letzten Sonntag, am 24.05.2022, fand das Abschlussturnier unserer U14 II statt. Eigentlich hätten wir erwartet, dass die Saison bereits mit unserem Heimspieltag vor zwei Wochen zu Ende gewesen wäre – dann erfuhren wir allerdings noch recht spontan von dem geplanten Abschlussturnier.

Die Mädels waren dann natürlich Feuer und Flamme nochmals ein Turnier zu bestreiten. Und so ging es Richtung Ammersee, nach Inning.


Diesmal allerdings ganz anders als bisher, unsere Trainings- & Mannschaftszusammensetzung hatten wir bereits auf die nächste Saison angepasst. Dementsprechend war der Start auch etwas holprig, im ersten Spiel ging es gegen die DJK München-Ost Herrsching III. Nach einem verlorenen ersten Satz starteten die Mädels schon viel besser in den zweiten, aber konnten das Spiel leider nicht mehr drehen. Im Anschluss spielten wir dann gleich gegen die erste Mannschaft der ‚bösen Mädchen‘ aus München, wie sie sich gerne nennen. In einem etwas verwirrenden Spiel, in dem die Trainer der beiden Mannschaften das Schiedsgericht stellen mussten, zogen wir gegen den späteren Finalisten leider wieder den Kürzeren.

Das nächste Spiel gegen die Gastgeber aus Inning war dann allerdings vielversprechender. Bereits vor zwei Wochen bei unserem Heimspieltag in Buchloe konnten unsere Mädels mit einem ziemlich ungefährdeten zwei-Satz Erfolg überzeugen. Heute sollte es leider anders kommen. In einigen Ballwechseln konnte unsere U14 II ihr Können und Potential zeigen. Allerdings zu selten, um gewinnen zu können. Inning spielte etwas konzentrierter und zielstrebiger, vielleicht auch beflügelt durch das Heimpublikum, das natürlich auf ihrer Seite war.

Und auch wenn der Tag bis dahin alles andere als geplant verlaufen war, muss man doch hervorheben, dass unsere U14 bis zum Schluss nicht aufgab. Im letzten Spiel des Tages, in dem es erneut gegen Herrsching III ging, rappelten sie sich nach einem verlorenen ersten Satz noch einmal auf. Bei einem Stand von 19:24 bewiesen sie unglaubliche Nervenstärke, ließen sich von einer gegnerischen Auszeit nicht verunsichern und wehrten 5 Matchbälle ab. Danach fehlte bei einem Netzroller leider das Spielglück und so endete der Satz 24:26.

Dennoch zeigten die letzten paar Punkte, zu was die Mädchen fähig sind. Und dass sie eine tolle Mannschaft sind, steht auch ganz unabhängig vom Ergebnis fest. Auch wenn die Köpfe natürlich erstmal etwas tiefer hängen nach einem solchen Ergebnis, konnten sie doch auch lernen, dass man nicht immer nur gewinnen kann. Und auch wenn wir nächstes Mal natürlich wieder weiter oben stehen wollen, ist dies auch eine lehrreiche und wertvolle Einsicht. Obwohl die Enttäuschung im ersten Moment erstmal groß war, hatten die meisten erfreulicherweise trotzdem viel Spaß – und das bleibt das Allerwichtigste. Ihren Humor haben die Mädels auch nicht verloren, diesmal wurden wir nämlich Erster von hinten!

Dementsprechend lautet das Fazit vom Turnier: Ergebnistechnisch zwar ein Flop, aber die Mannschaft ist top!

86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen