Wieder keine Punkte für Damen 1

Die Damen 1 der Lechrain Volleys konnten leider auch in München keine Punkte gegen den Abstieg holen und befinden sich daher aktuell auf dem letzten Tabellenplatz.

Am vergangenen Samstag mussten die LRV 1 beim TSV Turnerbund München III antreten. Da man den Gegner bereits aus den vergangenen Saisons kannte, wusste die Mannschaft, dass sie hochkonzentriert an das Spiel herangehen musste. Die Lechrain Volleys kamen gut ins Spiel und waren am Anfang des ersten Satzes auf Augenhöhe mit den Münchnern. In der Mitte des Satzes hatte das Team jedoch zeitweise Probleme mit den guten Aufschlägen der Gegner und so konnte sich der TBM mit 16:11 absetzen. Von Aufgeben konnte aber keine Rede sein und so kämpften die Damen der Lechrain Volleys um jeden Punkt. Am Ende war der Rückstand aber zu hoch und so ging der erste Satz mit 20:25 verloren.

Jetzt galt es die Leistung aus dem ersten Satz erneut abzurufen, um gegen den TB München eine Chance zu haben. Die LRV 1 hatten jedoch von Anfang an erneut Probleme mit den starken Aufschlägen der Münchnerinnen, wodurch der eigene Spielaufbau unkontrollierter wurde und die Angriffe nicht erfolgreich zu Ende gebracht werden konnten. So musste Coach Martin Wagner bereits beim Spielstand von 2:7 seine erste Auszeit nehmen. Er appellierte an seine Mannschaft, die Eigenfehler zu minimieren und wieder mit Druck anzugreifen. Die Spielerinnen konnten ihre Unsicherheit jedoch nicht ablegen und so musste man den zweiten Satz deutlich mit 15:25 abgeben. Hier zeigte sich wieder, dass aufgrund des kleinen Kaders zu wenige Auswechseloptionen zur Verfügung stehen.

Im Satzwechsel sprachen sich die Spielerinnen untereinander Mut zu und erinnerten sich an die guten Trainingseinheiten in den letzten Wochen. Da man nichts mehr zu verlieren hatte, wollte die Mannschaft an die Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen und mit mehr Risiko spielen. Zu Satzbeginn geriet man jedoch sofort wieder mit 0:4 in Rückstand. Die Mannschaft des TB München setzte die Lechrain Volleys weiterhin mit gezielten Aufschlägen und harten Angriffen unter Druck. Am Ende fehlte den Damen 1 das Vertrauen in sich selbst und so stand es am Ende des dritten Satzes 15:25 und das Spiel ging mit 3:0 deutlich und verdient an die Damen des TSV TB München III.

Bis zum nächsten Spiel in zwei Wochen gegen den TV Planegg-Krailling II heißt es für das Team, die Eigenfehler zu minimieren und als Mannschaft weiter zusammen zu wachsen und somit Abstimmungsfehler zu vermeiden.


Die Bilder stammen vom Landespokal, als die beiden Mannschaften bereits vor der Saison aufeinander trafen.



15 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys