top of page

Weibliche Jugend muss auswärts ran


Die U14 (I) spielt am Sonntag in Neuaubing.


Die erste Mannschaft der U14 hat ihren letzten Vorrundenspieltag in der Bezirksliga am Sonntag in Neuaubing, bevor es im Januar mit der Oberbayerischen Meisterschaft weitergeht. Für Cheftrainer Stefan Huber geht es darum, dass die Mädels noch einmal möglichst viel Spielerfahrung auf diesem hohen Niveau sammeln. Die Bezirksliga ist die höchste Liga in Bayern, in der die U14 spielen kann. Gelingt noch der eine andere Sieg, kann sich die Mannschaft noch eine etwas bessere Rankingposition für die Meisterschaft verschaffen.


Die Trainingsleistungen stimmen Huber zuversichtlich. Insbesondere an der Abwehr und dem Stellungsspiel wurde gearbeitet, so dass ein ruhiger Spielaufbau gelingen sollte, aus dem heraus dann der eigene Angriff möglichst erfolgreich abgeschlossen werden kann.


Sie ist zwar erst 11, aber schon jetzt eine Stütze in der Annahme der U14 (I): Ina


Die zweite Mannschaft muss hingegen stark ersatzgeschwächt nach Inning fahren. Hinzukommen ständig wechselnde Aufstellungen, die es erschweren, ein eingespieltes Team zu formieren. Auf der anderen Seite ist es für neu hinzukommende Spielerinnen eine gute Möglichkeit Spielerfahrung zu sammeln. Coach Tim Bressau und Mannschaftsführerin Sophia Wenzlik werden alle Hände voll zu tun haben, die "Neuen" zu integrieren. Gleich drei Spielerinnen sind neu im Team. Glücklicherweise hat sich die Verletzung von Katerina Masarova als doch nicht so schwerwiegend erwiesen. Sie knickte beim letzten Spieltag dramatisch um. Man musste schon das Schlimmste befürchten. Allerdings war sie schon wieder im Training.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page