top of page

Umbruch bei den Lechrain Volleys Damen



Nachdem die erste Damenmannschaft am letzten Wochenende mit einer konzentrierten Leistung den Verbleib in der Landesliga geschafft hatte, laufen nun bereits die Planungen für die neue Saison 2024/2025 auf Hochtouren. Es werden sowohl neue Spielerinnen als auch ein neuer Trainer gesucht. Mitte Mai gibt es offene Trainings für interessierte Spielerinnen.

 

Trainer und Mannschaft blicken auf eine lange, anstrengende und unglücklichen Saisonverlauf zurück. Verletzungsbedingte Ausfälle von Leistungsträgern und großes Pech bei den Tiebreaks sorgten dafür, dass die Landesligamannschaft der Lechrain Volleys nicht, wie es ihrem Leistungsvermögen entspricht, um den Aufstieg in die Bayernliga mitspielte, sondern sogar in die Relegation musste. Sage und schreibe zehn Mal musste das Team in den Tiebreak und verlor insgesamt acht davon. Bei etwas mehr Mut und Konstanz und ohne die zahlreichen Ausfälle hätte man diese Spiele gewinnen und sich unter den besten Dreien in der Landesliga platzieren können. Dass es die Mädels können, haben sie in Spielen wie gegen den Aufsteiger in die Bayernliga aus Marktoffingen gezeigt, den sie überlegen mit 3:1 geschlagen haben.


Dies soll sich nun in der neuen Saison mit einer höheren Leistungskonstanz, weniger Verletzten und neuen Impulsen ändern. Letztere scheinen notwendig zu sein, um sich weiter vorne in der Tabelle platzieren zu können. Nach fünf Jahren, die Martin Wagner als Cheftrainer an der Seitenlinie der Damen 1 gestanden hat, gehen Trainer und Mannschaft nun getrennte Wege.


Vorstand Peter Higler bedankt sich bei Martin Wagner, auch im Namen aller Lechrain Volleys, für seine sehr gute Arbeit als Trainer und sein außergewöhnlich hohes Engagement. Martin Wagner hat die ansonsten positive Entwicklung des Damenbereichs in den letzten Jahren maßgeblich geprägt.


Im Moment ist die Mannschaft daher auf der Suche nach einem neuen, qualifizierten Trainer, der Lust darauf hat, eine ehrgeizige und hoch motivierte Mannschaft zu trainieren. „Die Aufgabe ist sicher reizvoll, denn das Leistungsvermögen der Mannschaft ist hoch und aus dem Nachwuchsbereich können dank unserer umfangreichen und systematischen Jugendarbeit ständig neue talentierte Spielerinnen integriert werden“, so Peter Higler. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Leitung des Damenbereichs zu übernehmen.


Neuer Trainer und neue Spielerinnen gesucht

Auch im Spielerkader gibt es aufgrund von Abitur, Studium und Verletzungen Veränderungen. Daher sucht die Mannschaft hier aktuell auf allen Positionen neue Spielerinnen, die Lust auf ein hohes Spielniveau haben und es sich zutrauen in der Landesliga mitzuspielen und Teil dieses Teams zu sein, wo neben dem Hallen-Volleyball, auch Beach-Volleyball und Spaß am aktiven Vereinsleben großgeschrieben werden. Insgesamt soll der Kader mit jungen, motivierten sowie erfahreneren Spielerinnen verstärkt und breiter aufgestellt werden. Zusammen mit den Nachwuchstalenten soll aus dieser Mischung vom neuen Trainer ein neues, schlagkräftiges Team geformt werden.


Offenes Training am 14. und 16. Mai

Möglichkeiten für interessierte Spielerinnen, das Team und die Trainingsmöglichkeiten näher kennenzulernen, besteht bei einem offenen Training Mitte Mai in der Montessori Schule in Kaufering (Viktor-Frankl-Str. 29):


  • 14. Mai, 19.45 – 22.00 Uhr bzw.

  • 16. Mai, 20.00 – 22.00 Uhr


Mehr Infos gibt es bei Tine unter Tel. (0 176) 539 33206. Die Anmeldung zum offenen Training kann direkt unter damen@lechrain-volleys.de vorgenommen werden. Interessierte Trainer erhalten ebenfalls unter Tel. (0 176) 539 33206 bzw. unter damen@lechrain-volleys.de mehr Infos.  

 

 

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nervenaufreibender Spieltag für die Damen 1

Am vergangenen Samstag hatten die Mädels der Damen 1 ihren letzten entscheidenden Spieltag der Saison. Ziel war es, sich den Relegationsplatz für den Klassenerhalt im Spiel gegen Mauerstetten mit eige

Comments


bottom of page