top of page

U14 weiblich unaufhaltsam auf Meisterschaftskurs


Mit drei nie gefährdeten Siegen ist die erste Mannschaft der U14 auch nach dem dritten Spieltag am 4. Dezember weiterhin souveräner Tabellenführer der Kreisliga West. Der zweiten Mannschaft gelang zudem ein deutlicher Sieg gegen den Tabellenzweiten.


Das Trainerteam und die beiden U14-Teams


Im ersten Spiel trafen die beiden Mannschaften der Lechrain Volleys aufeinander. Hier war für die zweite Mannschaft nichts zu holen. Zu druckvoll waren die Aufschläge der ersten. Schnell verlor das Team gegen LRV I mit 10:25 und 16:25. Im zweiten Spiel machte es LRV I gegen den noch besser und gewann mit 25:11 und 25:17. Es waren wiederum die druckvollen Aufschläge, die den Ausschlag gaben. Mittlerweile gehen den Mädels sehr routiniert zu Werke. Allerdings zeichnete sich bereits im zweiten Spiel ab, dass die Konzentration nach dem ersten Satz nachließ. Dies verschärfte sich im dritten und letzten Spiel gegen den SV Esting III. Schnell lagen die LRV I mit 10:2 in Führung. Die Konzentration beim Aufschlag ließ nach, die Angriffe erfolgten nicht mehr mit Dominanz; es wurde nur noch locker über´s Netz gespielt. Und das brachte den Gegner wieder ins Spiel. In der Folge gelang nicht mehr jede Aktion, die Absprachen untereinander fehlten, wer welchen Ball nimmt und schon war der SV Esting III bis auf drei Punkte wieder herangekommen. Nervosität kam auf. Schlussendlich gewannen die Mädels aber beide Sätze verdient mit 25:18 und 25:17.


Anna Etzel beim Angriff


Die zweite Mannschaft der Lechrain Volleys machte es bei ihrem zweiten und letzten Spiel an diesem Tag besser als im ersten Aufeinandertreffen gegen LRV I obwohl die Voraussetzungen vor dem Spiel alles andere als gut waren. Bereits zum zweiten Mal hintereinander halfen die beiden Youngsters Ina und Ema bei der U14 aus. Mit den beiden konnte man immerhin den Spieltag bestreiten. Deutlich bezwangen die Mädels den Gegner SC Oberweikertshofen mit 25:18 und 25:6. Mit jeder gelungenen Aktion wuchs das Selbstvertrauen. Immer mehr Aufschläge fanden ihr Ziel.


Das Trainergespann Isi Wildner und Stefan Huber war zwar nicht restlos mit allen Aktionen zufrieden, aber ziemlich :-) Vor allem freuten sich die Beiden über den so ersehnten Sieg gegen den Tabellenzweiten. Nun gilt die Aufmerksamkeit dem nächsten Prüfstein, dem ersten U13-Spieltag am nächsten Sonntag.

Mila Reiter beim Aufschlag

Spaß auf´m Spieltag


Nach dem Sieg gegen den SC Oberweikertshofen war die Freude groß beim Team LRV II


Super Stimmung und Anfeuern von draußen durch Mia Hufschmid und Jana Schoppel


Über jede Aktion freuten sich die Spielerinnen, so wie hier Ina Simanovic


Marlene Schmalz bei der Annahme


Anna Etzel beim oberen Zuspiel


Emma Enthart in der Abwehr







146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Platz 3 für U18

bottom of page