U12 Spieltag am vergangenen Sonntag

Emotionen und gute Stimmung am zweiten U12 Spieltag der Saison.

Am Sonntag reisten drei Lechrain Teams zu ihrem zweiten Spieltag nach Olching. Die Teams wurden in drei unterschiedliche Gruppen geteilt, sodass es nie zu einem Lechrain Duell kam. Deshalb konnten die Mädels sich aber auch sehr oft gegenseitig anfeuern und ihren Kampfgeist zeigen. Das Team um Trainer Simon mit Anni, Emillia und Anna-Lena verlor leider alle Spiele der Vorrunde aber konnte sich in den Überkreuzspielen dann warmspielen und fanden in der Trostrunde ihren ersichtlichen Spaß am Spiel. So erreichten die „Neulinge“ am Ende den 18 Platz.


Das zweiten Team mit Sophia und Mathilda und Trainerin Annabelle erwischte ebenfalls ein schweres Los in der Vorrunde und mussten sich ebenfalls gegen beide Gegner geschlagen geben. In Ihrem ersten Überkreuzspiel konnte die beiden ihre Nervenstärke beweisen und gewannen ihr erstes Spiel im Tiebreak gegen Esting 3. Auch in den nächsten Spielen konnten sie ihr Können unter beweis stellen und gewannen. Leider waren sie durch die Vorrunde für die Überkreuzspiele schon weit unten einsortiert, sodass sie mit ihren ersten beiden verlorenen Spielen sich nicht mehr nach oben arbeiten konnten und damit den 17 Platz erreichen.


Das letzte Team um Trainerin Isi mit den Spielerinnen Ema und Ina konnte sich in allen Vorrundspielen beweisen und gewann zum alle Sätze sehr hoch. Für das erste Überkreuzspiel gegen den MTV Dießen 2 nahmen sie sich viel vor und konnten mit ihren Aufschlägen den ersten Satz mit 2:15 gewinnen. Nachdem das Spiel glücklich für die beiden endete kam schon der Angstgegner der Lechrainerinnen. Dachau 2 galt es nun zu besiegen. Schon beim letzten Mal mussten sie gegen die beiden spielen und sahen keine Chance mithalten zu können. Doch es kam ganz anders – nach sehr vielen langen Ballwechseln und schönen Abwehraktionen war der Spielstand bis 10:10 ausgeglichen. Doch leider gab es auch Lechrain Seite ein paar unstimmigkeiten, weshalb sie den ersten Satz abgeben mussten. Im zweiten Satz war es sogar so spannend, dass man bis 16 Punkte spielen musste. Doch leider war das Glück auf Dachauer Seite und die Beiden verloren. Die letzte Partie konnten sie wieder für sich entscheiden, sodass sie den 5. Platz erreichten.



Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen.



43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen