top of page

Stimmungsvolle Atmosphäre beim Heimspiel der U15

Von Annabelle Heiduk



Aus drei mach zwei: Aufgrund der vielen Absagen konnten nur zwei LRV Teams an den Start gehen. Unter der Leitung von Annabelle Heiduk (4. von links oben) und Yara Fritsch (4. von rechts oben) gelangen spannende Spiele mit jeder Menge Spaß.


Aufgrund vieler krankheitsbedingter Ausfälle konnten statt 3 Teams nur 2 Teams antreten, sodass LRV III auf die anderen Teams aufgeteilt wurde. Für LRV I hieß es erstmal zwei Spielrunden warten und pfeifen, wohingegen LRV II direkt in die Runde gegen den stärksten Gegner, Germering, antreten musste. Aufgrund der neuen Zusammenstellung gab es anfangs ein paar Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen, weshalb der erste Satz verloren ging. Im zweiten Satz verlief es schon besser, doch es schien nicht zu reichen und der Sieg ging an den Gegner. (14:25 / 11:25)


Anschließend ging es für beide Teams gegen Scheuring. LRV I gegen Scheuring I und LRV II gegen Scheuring II. In beiden Spielen lief es relativ ähnlich und die LRV-Mädels konnten sich dank sicherer Aufschläge jeweils gegen ihren Gegner durchsetzen.


Hauchdünne Entscheidung um Tabellenplatz eins

Zum Schluss ging es dann um die Entscheidung um den Tabellenplatz 1: LRV I gegen Germering. Bereits im Hinspiel war es ein knappes Kopf an Kopf Rennen, das die LRV´ler knapp in 3 Sätzen gewannen. Auch heute schien LRV und Germering gleich auf, doch konnte sich Germering im ersten Satz mit 25:19 durchsetzen. Die Germeringer nahmen ihren kleinen Triumph mit in den zweiten Satz und konnten sich anfangs gut von den Lechrain Volleys absetzen. Erschwerend kam hinzu, dass sich sich Stammspielerin Mia Hufschmid verletzte und für einige Punkte ausfiel. Mia kam nach einer kurzen Pause um so stärker zurück, das Team gab alles und konnte einen erheblichen Rückstand aufholen. So konnten sie das Spiel nochmal wenden und gewannen den zweiten Satz mit 25:23. Der Ehrgeiz war geweckt. Jetzt hieß es nochmal kämpfen. Im dritten Satz gingen die LRV´ler souverän in Führung mit 5:1 doch der Gegner ließ nicht locker und konnte das Spiel im letzten Augenblick doch noch für sich mit 18:16 entscheiden.


Revanche gegen Germering beim Ranking-Turnier am 17. März

Vier starke Spielerinnen fehlen und dennoch hätte das Team LRV I beinahe noch gewonnen. Knapper kann eine Entscheidung nicht ausfallen: Sowohl LRV I als auch Germering haben nur 1 Spiel verloren, gleich viel Punkte, gleich viel Sätze gewonnen und verloren. Am Ende haben 16 Ballpunkte den Ausschlag gegeben. Eine Möglichkeit Revanche zu nehmen bietet das Ranking-Turnier am 17. März, das letzte U15-Turnier in dieser Saison. In Bestbesetzung wird man dann sehen, was der diesmal noch knapp errungene Sieg von Germering Wert ist.


Das wichtigste an dem Tag war dabei aber der Spaß. Dieser kam auch beim Anfeuern nicht zu kurz. Lautstarke Eltern, Geschwistern und Spielerinnen erzeugten eine stimmungsvolle Atmosphäre und die Mädels dankten es mit einer tollen Spielleistung. Die Trainerinnen sind sehr zufrieden und wünschen alle eine schöne Faschingswoche. Danke an das Orga-Team für den Kiosk-Verkauf!



78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page