Schnuppertraining der Lechrain Volleys: 20 Mädels mit Freude am Ball!


So wie hier im Bild konnten die 6 - 10-jährigen Mädels bei zahlreichen Geschicklichkeitsübungen ihr Können am Ball unter Beweis stellen.


Ungefähr 20 volleyballinteressierte Mädchen kamen am Montagnachmittag zur Beachplatzanlage des TSV Landsberg, um die Sportart kennenzulernen und auch auszuprobieren. Geleitet wurde das Schnuppertraining von den Jugendtrainer/innen Stefan Huber, Luisa Meitinger, Isi (Isabel) Wildner, Simone Frank und Damentrainer Martin Wagner. Des Weiteren erklärten sich Spielerinnen der U12- Mannschaft und deren Eltern bereit, das Trainerteam zu unterstützen, aber gleichzeitig auch den „Neuen“ die Scheu zu nehmen. Für die Neuankömmlinge war es auch eine gute Gelegenheit, denn so konnten sie auch gleich ihre künftigen Trainerinnen Luisa Meitinger und Isabel Wildner kennenlernen. Den Verantwortlichen gelang es, den Mädels mit Spiel und Spaß erste Grundlagen zu vermitteln. Zudem spielte das Wetter optimal mit, was somit zum perfekten Beachfeeling führte.


Wie man´s richtig macht, zeigt hier im Bild Trainerin Luisa Meitinger. Sie korrigiert die Spielerin, damit sie mit einer guten Fingerspannung sowie Arm- und Fingerhaltung den Ball gezielt in die gewünschte Richtung pritschen kann.


Gestartet wurde mit verschieden Aufwärmspielen und einer kurzen Mobilisationsrunde. Danach wurden die Mädels auf zwei Felder aufgeteilt und mit verscheiden Vorübungen zum oberen Zuspiel, dem Pritschen gestartet. Zudem waren die Mädels davon begeistert bei diversen Geschicklichkeitsübungen mit dem Ball, wie zum Beispiel den Ball werfen und im Sitzen wieder auffangen, sich gegenseitig zu überbieten und es entstand regelrecht ein kleiner Wettbewerb. Später folgten weitere Spielchen wie beispielsweise Tennisbälle mit Pylonen aufzufangen oder partnerweise hin und her zu pritschen. Besonders hierbei waren unsere U12-Mädels eine große Hilfe, da sie zum Einen „gute Mitspieler“ waren, gleichzeitig aber auch Tipps geben und die Technik der Neuen verbessern konnten. Zum Abschluss wurde das Gelernte in einem 2 gegen 2 Turnier unter Beweis gestellt. Den Mädchen gefiel der „Wettkampfmodus“ sehr. Jeder Punkt war wichtig und wurde erkämpft.


Aufgepasst und zugehört: Jetzt wird gespielt!

Isi (rechts in der Bildmitte, hinten stehend) und Simone Frank (links in der Bildmitte im Vordergrund) erklären das bei Allen beliebte Warmmachspiel "Tic, Tac, Toe: Das Team, das zuerst drei Hütchen in eine Reihe legen kann, hat gewonnen. Dabei müssen die Mädels eine Wegstrecke von gut 10 Metern zurücklegen, das Hütchen ablegen oder deren Position verändern, zurück rennen und die nächste Spielerin abklatschen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Schnuppertraining ein voller Erfolg war. Die Mädels hatten sehr viel Spaß und möchten unbedingt wieder kommen. Somit wurde ein weiterer Grundstein für eine neue Jugendmannschaft und daher auch die gesamte Jugendarbeit gelegt. Auch für die Trainer war es ein schöner, sonniger Nachmittag mit viel Spaß und Vorfreude auf die kommende Saison.


Das Trainerteam beim Schnuppertraining mit den Bambinis

(von links nach rechts): Stefan Huber, Isi Wildner, Simone Frank, Luisa Meitinger, nicht im Bild Martin Wagner



Immer für einen Spaß zu haben: Die U12-Spielerinnen, die als "Tutorinnen" die Neuen im wahrsten Sinne des Wortes an die Hand genommen haben, um ihnen die Scheu beim Mitmachen zu nehmen.


[Von Simone Frank]

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen