„Pfuhl“minanter Auftritt der Herren 1

Aktualisiert: Apr 8

Am zweiten Spieltag der Saison wurden die Lechrainer zum Gastspiel nach Pfuhl (aktuell Platz 9) geladen. Weiterer Gegner der Lechrain Volleys (LRV) sollte die dritte Garde aus Friedberg (aktuell Platz 2) sein, die im ersten Spiel des Tages gegen den Hausherren antreten durfte.

Während die LRV souverän als Schiedsgericht durch die erste Partie des Tages führten, konnten sich Spieler und Coach Stefan Fissek ein Bild von den beiden bis dato noch unbekannten Opponenten machen. Letztendlich setzte sich Friedberg in zwei knapp und einem klar gewonnenen dritten Satz mit 3:0 durch.

Trainer Fissek appellierte vor Spielbeginn an die Mannschaft von Anfang an druckvoll zu agieren und den Pfuhlern das eigene Spiel aufzuzwängen. Dies gelang im ersten Satz jedoch nicht. Im Angriff agierte man nicht zwingend genug. Erst nach einer Auszeit beim Stand von 22:22 konnte man mit einer Aufschlagserie von Kai Thielert den ersten Durchgang mit 25:23 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz startete man gut und führte schnell mit 5 Punkten, ließ den Gegner jedoch wieder ins Spiel kommen und lag zwischenzeitlich 14:17 zurück. Noch rechtzeitig konnte man mit variablen, schnellem Spiel sowie guten Aktionen von Marius Fuchs und Matthias Mayer den zweiten Satz gewinnen.

Im dritten Satz gelang es den LRV endlich das eigentliche Potential abzurufen. Man spielte die Ballwechsel konsequent zu Ende und gewährte den Pfuhler Spielern keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Mit 25:12 und einem 3:0 wanderten die ersten 3 Punkte verdient auf das Konto der Lechrainer.


Hoch motiviert startete man in die zweite Partie des Tages. Jedoch lag man schnell zurück, so dass Trainer Fissek bereits beim Stand von 11:13 die zweite Auszeit nehmen musste. Die erhoffte Wende blieb jedoch aus und man musste den ersten Satz mit 20:25 an Friedberg abgeben.

Nach klarer Ansprache und personeller Veränderung auf der Außen – und Zuspielerposition versuchte das Team das eigene Spiel gezielt über die Schwachstellen des Gegners aufzubauen. Mit Erfolg – der zweite Satz konnte mit 25:21 gewonnen werden.

Die Lechrainer hatten sich nun gut auf das Spiel des Gegners eingestellt und dominierten fortan das Spielgeschehen. Durch kluges Angriffsspiel und starke Blockarbeit dauerte es gerade einmal 16 Minuten bis die 2:1 – Satzführung hergestellt war (25:12).

Zu Beginn des vierten Satzes agierte man jedoch unkonzentriert. Durch eigene (Aufstellungs-) Fehler sowie fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen brachte man sich selbst aus dem Konzept und den Gegner wieder ins Spiel. Konsequenz war der unnötige Verlust des vierten Durchgangs.

Den entscheidenden Tie-Break begann man hingegen wieder fokussiert und die LRV erspielten sich eine schnelle 5:0 – Führung. Diese wurde nun nicht mehr aus der Hand gegeben und der 5. Satz mit 15:10 gewonnen.

Der ebenfalls errungene Doppelerfolg der 2. Herrenmannschaft beim Auswärtsspieltag in Vierkirchen komplettierte das positive LRV-Wochenende.

Mit 8 Punkten und Platz 4 nach zwei Spieltagen bestreiten die Herren 1 bereits am kommenden Samstag, den 23.11.2019, ihr erstes Heimspiel gegen Schwabmünchen und Türkheim II.


Für die LRV 1 spielten: Schlömer, Fuchs, Thielert N., Mayer, Higler, Reisacher M., Hoiß, Thieler K. Reisacher C., Rauchmeir.



0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys