Kampfgeist ohne Ende

Die U12 bei ihrem zweiten Spieltag in Olching.


Mit nur einem Team reisten die Lechrain Volleys Anni, Ina, Ema und Trainerin Isabel zum zweiten Spieltag nach Olching an. Die drei Spielerinnen spielten in dieser Konstellation zum ersten Mal und schlugen sich souverän durch die Vorrunde.

In ihrer Gruppe spielten sie zunächst gegen den SV Haspelmoor I und gewannen mit sehr druckvollen Aufschlägen (2:0). Gleich im Anschluss siegten sie auch gegen den ASV Dachau 8, wo sie als Team gut zusammen gewachst sind. Mit dem konstanten Dreimalspielen konnten sie genau das abrufen, was in den Trainings vorher so intensiv geübt wurde und es zeigte Erfolgt. Denn auch aus dieser Partie konnten sie mit einem 2:0 Sieg gehen.

Nach der Mittagspause ging es im Achtelfinale gegen den SV Haspelmoor II. Im ersten Satz konnten sich die Lechrainerinnen gut durchsetzen und gewannen 15:7. Diese Glanzleistung konnten sie nur leider nicht in den zweiten Satz mitnehmen und verloren bereits am Anfang den Anschluss zum Gegner. Der Rückstand von 8 Punkten (13:5) konnte zwar noch auf 13:11 verkürzt werden, hat aber leider nicht mehr für den Satzgewinn gereicht. Der Entscheidungssatz konnte dann wieder klar für die Lechrainerinnen entschieden werden (10:6). Somit konnte das sehr junge Team bisher nur Gewinne auf ihr Konto schreiben.

Mit großem Respekt spielten sie das nächste Spiel gegen den ASV Dachau 2. Gegen das gut eingespielte Team des ASV schien es fast unmöglich für unsere Mädels Punkte zu machen. Doch im zweiten Satz spielten sie immer besser und lernten auch den Gegner mit Lobs und gezieltem Pritschen auszuspielen. Letztlich hat es hier leider für keinen Sieg gereicht.

Im letzten Spiel gegen Esting II wurde um die Platzierung 5 oder 7 gespielt. Den ersten Satz mussten die Lechrainerinnen leider an den Gastgeber geben. Doch mit der richtigen Unterstützung der mitgereisten Fans holten sie sich den zweiten Satz und durften im Tie-Break nochmals ihr Können unter beweis stellen. In dem entscheidenden Satz war das Zusammenspiel großartig und die Freude um jeden Punkt umso größer, als sie 10:8 gewonnen haben.

Somit stand die Platzierung des 5. Platzes klar, da das letzte Spiel nicht mehr ausgetragen wurde. Die Mädels waren sichtlich glücklich über diese Ergebnis und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Spieltag am 13.11. Auch Choach Isabel war sehr zufrieden mit der Mannschaft. Ihr Ziel war es alle zum Spieleinsatz kamen und Spaß am Spiel hatten.

Anni, Ina, Isabel und Ema in Esting

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen