Jugend der Lechrain Volleys auch international mit dabei

Am vergangenen Wochenende spielte die ehemalige weibliche U18-1 der Lechrain Volleys in Holzgerlingen einen internationalen Jugendcup.


Am Anreisetag, Freitag, den 24.06.2022, machten sich die Mädels einen gemütlichen Abend und bereiteten sich auf das bevorstehende U18-Turnier vor. Nach dem letzten gemeinsamen Zusammenspielen auf der Südbayerischen Meisterschaft U18 traten die Girls das erste Mal nach drei Monaten wieder gemeinsam auf. Allerdings diesmal ohne ihren Ex-Coach. Als Ziel setzten sie sich eine Platzierung in der oberen Hälfte, wollten dabei aber auch alle Spielerinnen möglichst oft einsetzen und Freude am Spiel haben.


Nach einem verlorenen (Holzgerlingen 1) und einem gewonnenen (DJK Schwäbisch Gmünd) Spiel in der Vorrunde konnten sich die LRV den zweiten Platz der Gruppe ergattern und spielten somit das Überkreuzspiel gegen Sm'Aesch Pfeffingen. Nachdem dieses leider verloren ging, stand die letzten, entscheidenden Spiele des Tages um die Plätze 5-8 an. Glücklicherweise konnten sich unsere Mädels in beiden Partien konsequent durchsetzen. Damit erreichten sie den fünften Platz von 13 teilnehmenden, internationalen Teams!!!!!!

Dank Verstärkung durch Spielerin Simone Frank und Super-Coach Isi Wildner, verlief der Sonntag nochmal um einiges erfolgreicher als erwartet. Das U20-Teilnehmerfeld bestand lediglich aus 6 Teams, weshalb in zwei 3er Gruppen gespielt wurde. Erneut gingen die Lechrainerinnen wieder mit einem verlorenen Spiel gegen das Schweizer Team aus Aarau und einem gewonnen Match gegen Holzgerlingen 2 aus der Vorrunde heraus. Als Gruppenzweiter mussten sie sich in einem Tie-Break, bis 15 Punkte, gegen Cannstatt beweisen. Durch eine souveräne Aufschlagsserie von Joana Huber (9:0), gewannen sie den Tie-Break und qualifizierten sich somit für die Platzierungsspiele um die Ränge 1-3.

Nun trafen sie wieder auf das Schweizer Team aus Aarau und konnten sich somit revanchieren. Trainerin Isi Wildner bereitete das Team seelisch und moralisch auf das bevorstehende Spiel vor. Durch ein perfektes Zusammenspiel zwischen Trainerin und ihrem Team konnte der spannendste Satz des Turniers mit 31:29 für die Lechrain Volleys zu Ende gehen. Nach zwei anstrengenden Tagen merkte man, dass die Kräfte neu regeneriert werden mussten, somit ging der zweite Satz verloren (12:25). Den entscheidenden Tie-Break in diesem spannenden Spiel konnten die Lechrainerinnen durch eine konstante Leistung mit einem 15:7- Sieg nach Hause fahren.


Nun stand den Mädels das Finale gegen Holzgerlingen 1 bevor. In diesem sollten nochmal alle Spielerinnen zum Einsatz kommen. Trotz einer 0:2- Niederlage ist das Team, sowie Isi Wildner, mit ihrer Leistung mehr als zufrieden.

"Ich bin unfassbar stolz auf euren Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung auf und neben dem Feld. Ich bin der Meinung ihr habt euch den 2. Platz soo verdient und ich kann nur sagen ich habe selten so glückliche und ehrgeizige Spieler zugleich auf dem Feld gesehen. Es war mir eine Ehre diesen Sauhaufen zu coachen 😘" so Wildners Worte.


Ein weiterer Höhepunkt für die Mannschaft war die Entscheidung über den MVP (Most Valuable player). Joana Huber, Mittelblock, zeigte eine hervorragende Leistung, vor allem im Block und Angriff, und wurde deshalb als beste Spielerin des Tages gekrönt.

Natürlich sind unsere Mädels alle stolz auf sie und sind glücklich über die vielen Erfolge an diesem Wochenende!

Joana Huber, MVP des U20-Turniers


Insgesamt kann man festhalten, dass das gut organisierte Turnier ein schöner Abschluss für unsere U18-Mädels war.

114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen