• pascalhigler

Hervorragender zweiter Platz für die Lechrain-Mädels

Die Mädels der Lechrain Volleys erreichen einen hervorragenden zweiten Platz bei den diesjährigen U16-Kreismeisterschaften nach vier spannenden Spielen!

In einem packenden und hochklassigen Finale im Kampf um die Meisterschaft unterlagern die Lechrain-Volleys am Ende knapp dem ASV Dachau I. Vor allem im zweiten Satz zeigte das Team, was in ihnen steckt. Kampfgeist, Teamspirit und Klasse. Die sechs auf dem Feld wurden frenetisch von den bis zu 200 Zuschauern und den Einwechselspielerinnen angefeuert.

„Normalerweise wäre ich nach einer Niederlage enttäuscht, denn ich möchte immer gewinnen. Aber ich bin mit der Leistung der Mädels zu 200% zufrieden! Sie haben ihre beste Saisonleistung gezeigt.“, bilanzierte Cheftrainer Stefan Huber. Den Ausschlag für die Niederlage gab die fehlende Was den Spielerinnen noch fehlt, ist die Spielerfahrung auf diesem hochklassigen Niveau. Damit ist auch der Fahrplan für die nächsten Jahre klar: „Wir wollen nächstes Jahr zur Oberbayerischen und in drei Jahren zur Bayerischen. Für diese Ziele und für diese hoch motivierten Mädels lohnt es sich!“

Im letzten Spiel gegen den SV Esting wurde die Breite nochmal ausgenutzt, so dass während des gesamten Spielverlaufs alle Spielerinnen des 14-köpfigen Kaders zum Einsatz kamen. Manche mehr, manche weniger. „Alle sind Teil des Lechrain Volley Teams. Wir stehen dazu, dass auch alle zum Einsatz kommen“, so Babsi Reisacher.

Am Ende gingen die Spielerinnen doch noch als Sieger vom Platz: Unsere Lechrain Volleys wurden von allen Trainern zum fairsten Team von allen teilnehmenden Mannschaften gewählt.


0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys