Herren 1 weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Samstag (19.03.2022) bestritt die erste Herrenmannschaft der Lechrain Volleys ihr ursprünglich als letztes geplantes Spiel der Saison 2221/22. Aufgrund von coronabedingten Spielabsagen und Verschiebungen heißt es für die LRV nun noch zwei weitere Male angreifen, bevor die Saisonpause vor der Tür steht. Auf dem Pflichtsiegplan für diesen Samstag standen jeweils ein Spiel gegen TSV Schwabmünchen und SV Mauerstetten.

Der SV Mauerstetten sagte den Spieltag kurzfristig, coronabedingt, ab und meldete, keine Wiederholung des Spieles zu planen. Die Herren der LRV, die sich endlich mal wieder auf einen regulären Spieltag vor heimischem Publikum gefreut hatten, waren ein Stück weit enttäuscht. Jedoch stand somit der erste 3:0 Erfolg bereits vor Spielbeginn fest.

Auf Anfragen des TSV wurde der Beginn um eine halbe Stunde nach hinten geschoben, auf 15:00 Uhr. Im Hinspiel konnten sich die LRV bei einer emotional geladenen Partie vor auswärtigen Rängen einen 3:1 (25:19, 25:18, 22:25, 25:15) Erfolg sichern. Folglich gingen die Spieler mit ähnlicher Erwartungshaltung an das bevorstehende Rückspiel.

Nach ausgiebigem Aufwärmen wurde das Spiel überpünktlich vom Schiedsgericht angepfiffen. Der erste Satz war zunächst geprägt von einem hohen Anteil an Fehlaufschlägen beider Mannschaften. Die LRV, in Bestbesetzung, setzten sich zunehmend durch couragierte Angriffe von den Gästen ab. Der TSV war im Vergleich zum Hinspiel schwächer aufgestellt, mit vielen jungen Spielern. Dadurch gelang es den LRV den ersten Satz in einer phänomenalen Zeit von 14 Minuten mit 25 zu 18 zu gewinnen.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Herren in gleicher Besetzung in den nächsten Satz. Aufgrund von Wechseln bei beiden Mannschaften, Auszeiten und einigen langen Spielzügen dauerte dieser Satz gute neun Minuten länger. Am Ende stand es 25:19 für die favorisierten LRV.

Am Anfang des dritten Satzes lagen die LRV schnell zurück, jedoch gelang es zügig aufzuholen und erneut die Führung zu übernehmen. Der Satz zeichnete sich von einer Angleichung der LRV an die Spielweise des TSV aus. Somit waren viele lange Ballwechsel für die Zuschauer zu sehen. Auch um den Schlusspunkt zu setzen, waren mehrere Anläufe vonnöten. Insgesamt verstrichen 27 Minuten, bevor der Satz mit 25:21 an die LRV ging. Somit konnten die nächsten 3 Punkte für die ungeschlagenen Herren der ersten Mannschaft eingefahren werden. Damit steht am Ende dieses Samstages erstmals die Tabellenführung für die LRV fest.


Doch die Verschnaufpause ist nur kurz, bereits am kommenden Donnerstag müssen die Herren 1 zum Saisonhöhepunkt topfit sein. Ebenfalls bei einem Heimspiel wird um 20:00 Uhr in der Weiler Schulturnhalle der Konkurrent um den Aufstieg empfangen. Ein Sieg gegen die Herren des TSV Donauwörth bedeutet den Aufstieg in die Landesliga für die Mannschaft rund um Trainer Stefan Fissek.

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen