Herren 1 verpasst leider den Anschluss an Tabellenplatz 3

Aktualisiert: Apr 8

Zum Heimspieltag der Herren 1 am 18. Januar waren die Mannschaften aus Schwabmünchen und Königsbrunn zu Gast. Nach dem deutlichen Sieg der Qualifikationsrunde im Pokalturnier am vergangenem Samstag waren die Erwartungen der LRV hoch. Sie wollten wichtige Punkte gegen den Drittplazierten der Bezirksliga Schwaben sammeln.

Das erste Spiel gegen den TSV Königsbrunn fing jedoch mit einer der bisher größten Fehlerserien der Herren 1 an. 1:11 lautete der Spielstand gegen die LRV, deren eigene Angriffe entweder geblockt oder in das Seitenaus geschlagen wurden. Auch eine taktische Auszeit beim Punktestand von 1:7 brachte keinen Erfolg. Diesen Rückstand konnten die Lechrainer nicht aufholen und so gewann Königsbrunn den ersten Satz mit 25:19. Im zweiten Durchgang waren die LRV motivierter und legten mit 4:0 einen guten Start hin. Durch einige Aufschlagsfehler der Herren 1 konnte Königbrunn jedoch aufholen und in Führung gehen. Die LRV blieben dran, spielten ausgefuchste Kombinationsangriffe und schafften bei 24:24 den Ausgleich. Am Ende konnten sich jedoch die Gäste durchsetzen und gewannen 26:24. Der dritte Satz verlief ebenso erfolgslos für die Lechrainer (22:25). Königsbrunn gewann nach 3:0 Sätzen das Spiel.

Die zweite Partie gegen den TSV Schwabmünchen stand als nächstes an. Am vergangenem Wochenende konnten sich die LRV beim Pokalturnier souverän mit 2:0 (bei 3 Gewinnsätzen) gewinnen. Auch das Hinspiel entschieden die Lechrainer für sich. Dadurch war die Erwartungshaltung entsprechend hoch.

Erneut verbauten sich die LRV durch eine hohe Eigenfehlerquote die Chance ins Spiel zu finden und verloren daher den ersten Satz deutlich mit 16:25. Im zweiten Satz gingen die Gäste zunächst wieder in Führung. Durch mehr Druck im Angriff konnte jedoch die Führung übernommen werden. Spannung bis zum Schluss des Satzes war geboten. Trainer Stefan Fissek nutze seine Auszeiten (23:23 , 24:24), um die entscheidenden Punkte zu besprechen. Am Ende konnten sich die LRV mit einem knappen 27:25 durchsetzen. Durch diesen Satzsieg war die Begeisterung geweckt. Im dritten Satz ging Schwabmünchen wiederum zuerst in Führung. Eine Auszeit (2:6) schaffte die nötige Pause, um sich neu zu sammeln. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt und so gab es bis zu einem Punktestand von 22:22 immer wieder einen Führungswechsel. Mit 25:22 zeigten die Herren 1, dass sie auch am Ende einen kühlen Kopf bewahren und wichtige Punkte für sich entscheiden können. Nach diesen zwei erkämpften Sätzen waren die LRV nicht aufzuhalten. Mit einer 5:0 Führung setzten sie ein klares Zeichen. Die Führung gaben sie nicht mehr ab und gewannen so den vierten Satz mit 25:17.


Mit sieben Siegen aus zwölf Spielen belegen die Herren 1 den vierten Platz in der Bezirksliga Schwaben. Bereits am kommenden Wochenende müssen sie in Weitnau angreifen. Dabei treffen sie auf den Gastgeber, der sich auf Platz sechs befindet sowie auf den TSV Friedberg III (5. Tabellenplatz).


0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys