top of page

Herren 1 machen kurzen Prozess und holen sechs Punkte zuhause

Am vergangenen Samstag waren nur die Herren 1 der Lechrain Volleys im Spielbetrieb unterwegs. Sie empfingen den SV Schwarz-Weiß München und den SC Vierkirchen vor heimischen Fans in der Weiler Schulturnhalle.

Mit Schwarz-Weiß München hatte man von der letzten Saison noch eine Rechnung offen, da Schwarz-Weiß die eine Mannschaft in der Liga war, der man in beiden Spielen unterlag, einmal davon zuhause vor den eigenen Fans. SC Vierkirchen war letzte Saison noch in der Bayernliga zuhause und tritt jetzt als Absteiger in der Landesliga an.


Im ersten Spiel hatten die Herren 1 das Team Schwarz-Weiß auf der anderen Seite des Feldes stehen und die Motivation, das in der Vorbereitung Gelernte umzusetzen, war in der ganzen Mannschaft groß. Der erste Satz verlief bis zum 20:20 sehr schleppend, da beide Mannschaften hohe Fehlerquoten im Aufschlag und der Annahme hatten. Im Endspurt lief es seitens der Lechrainer flüssiger und somit konnte man den ersten Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Im zweiten Satz spielten die Lechrainer von Beginn an frei auf und hielten die eigene Fehlerquote sehr gering. Im Block agierte das Team von Trainer Fissek auf einem so hohen Level, dass nur wenige gegnerische Angriffe ohne Berührung an ihm vorbei kam. So konnte man den zweiten Durchgang deutlich mit 25:13 für sich entscheiden. Der dritte Satz gestaltete sich ähnlich und die Gastgeber gewannen diesen ebenso deutlich (25:15). Die ersten drei Punkte waren somit nach 65 Minuten auf dem eigenen Konto.



Im zweiten Spiel musste man sich den Herren aus Vierkirchen stellen. Da der SC bisher noch kein Spiel in der Liga bestritten hatte, konnte man dieses Team im Vorhinein nicht wirklich einschätzen. Mit einem guten Gefühl aus dem ersten Spiel und der ausreichenden Motivation, dem Absteiger zu zeigen, was ein Landesligist so kann, konnten die Herren sofort in Führung gehen. Zwar war der Block nicht mehr so effektiv wie im ersten Spiel, jedoch konnten die LRV dies mit druckvolleren Aufschlägen kompensieren. Überrascht über die vielen Fehler des Gegners setzte man immer wieder auf den eigenen Angriff und punktete beinahe nach Belieben. Die Herren waren dabei nie in einer Situation, in der man hätte denken müssen, das Spiel noch abgeben zu müssen. Sie gewannen die Sätze zu 19, 13 und 13 und toppten somit auch noch die Spieldauer des ersten Spieles um weitere vier Minuten. Vierkirchen musste sich nach 61 Minuten dem starken Auftritt der Lechrainer ergeben.


Im dritten Spiel trafen noch Schwarz-Weiß und Vierkirchen aufeinander. Schwarz-Weiß setzte sich hier 3:1 durch.


Mit sechs Punkten auf dem Konto ist der Start in die Saison für die Herren 1 gelungen und die Lechrainer setzen sich mit an die Spitze der Landesliga Süd-West. Vor ihnen ist nur der MTV Ingolstadt, welcher seine sechs Spiele bisher alle gewonnen hat.


Am nächsten Spieltag der Herren 1, der am 11.11. wieder in Weil stattfindet, wird sich zeigen, ob der MTV weiterhin ungeschlagen bleibt, denn dann zieht der MTV das schwere Los, sich vor den Fans der Lechrain Volleys zu beweisen. Es wird spannend!


95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page