Grenzenloser Spaß im Jugendtrainingslager der Lechrain Volleys

Aktualisiert: 30. Sept.



Fast 100 Jugendliche der Lechrain Volleys im Alter von 10 bis 18 Jahren fuhren nach Inzell ins Trainingslager. Was sie dort erlebten, wird für viele unvergesslich bleiben: „Spiel ohne Grenzen“, 70-iger Jahre-Party, Klettern und natürlich ganz viel Volleyball.


Von Freitag Abend bis Sonntag Mittag veranstalteten die Organisatoren der Lechrain Volleys ein Trainingslager für die Altersklassen U12 bis U18. Ziel war es, die Kids auf die am nächsten Wochenende startende Saison vorzubereiten und, was noch viel wichtiger war, durch Team Building stärker zusammenwachsen zu lassen. Nahezu 100 Mädels und Jungs waren mit dabei und wurden von 15 Trainerinnen und Trainern sowie zwei Müttern von Spielerinnen betreut. Organisatorisch wahrlich keine leichte Aufgabe, die von der Hauptorganisatorin Martina Higler ebenso bravourös gemeistert wurde wie von allen anderen Trainern und den beiden Müttern. Schließlich musste beispielsweise der Trainingsbetrieb in mehreren Schichten stattfinden.


Los ging es am Freitag Mittag mit zwei großen Bussen. Bereits während der Busfahrt lernten sich die Kids besser als jemals im Training zuvor kennen. Währenddessen nutzten einige Trainer die Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse bei den in den Mannschaften vertretenen Nationalitäten aufzubessern. Allerdings sind die Kids wesentlich strengere Lehrer als ihre Coaches. Schnell verzweifelten die Kids bei der Aussprache der Coaches. Nach rund drei Stunden Fahrzeit erreichte der Tross endlich das BLSV-Sportcamp. Schnell wurden die Blockhütten bezogen und das Abendessen genossen.


Während einige Teams schon den Freitag Abend für die erste Trainingseinheit nutzten, trafen die Mütter Yvonne Würtz und Claudia Hufschmid mit den jüngsten Teilnehmerinnen im Alter von 10 bis 12 Jahren Vorbereitungen für die Disco-Party. Diese stand unter dem Motto „Flower Power“. Die Kids kostümierten sich im Stil der 70-iger Jahre ebenso wie die Betreuer, Alkoholfreie Kinder-Cocktails wurden gemixt und Kinderschminke aufgetragen. Währenddessen bauten die beiden Party-Organisatorinnen die Discoanlage auf, dekorierten den Raum und bereiteten alles für die Kinder-Cocktails vor. Zusammen mit dem Team der weiblichen U15-Jugend wurde dann Party gemacht vom Feinsten und Show-Einlagen geboten. Alles in allem wurde es ein unvergesslicher Abend. Es wurde gemeinsam gelacht, gedanct und neue Freundschaften geschlossen. Von diesen Erlebnissen beseelt gingen die Kids ins Bett. Später am Abend trafen sich dann noch die Trainer im „Stüberl“ und tauschten ihre Erfahrungen aus.


Am nächsten Tag hieß es dann für die erste „Schicht“ früh aufstehen, um rechtzeitig mit dem ersten Training um 8.45 Uhr zu starten. Währenddessen fand an der Außenanlage ein Kletterkurs unter der Leitung von Jugendtrainer Simon Klebel statt. Einigen musste man das Aufstehen erst gar nicht sagen, denn sie spielten bereits im Morgengrauen Beach-Volleyball. Nach einem Kohlehydratreichen Mittagessen wurden die Energiespeicher bei den Jugendlichen wieder aufgefüllt. Am Nachmittag standen dann die nächsten Trainingseinheiten, Team Building-Maßnahmen und Chillen auf dem Programm. Einige gingen sogar ins kalte Freibad. Am Abend fand dann für die älteren Jugendlichen ein „Spiel ohne Grenzen“ mit verschiedenen Stationen auf dem Programm, während die Jüngsten sich noch von den Anstrengungen des Vorabends erholen mussten. Am nächsten Tag hieß es dann nochmal früh aufstehen für die letzte Trainingseinheit bzw. ein Turnier für die U14, bevor es dann wieder heimwärts ging. Erschöpft, aber glücklich wurden die Jugendlichen von ihren Eltern in Empfang genommen.


Die Trainer der Lechrain Volleys zogen ein überaus positives Fazit, alle waren dem Ablauf und mit den Trainingsleistungen der Kids zufrieden. Die Kids waren sich auch einig: Sie wollen nächstes Mal nicht nur drei Tage ins Trainingslager fahren, sondern eine ganze Woche!


Hier noch einige Eindrücke vom Jugendtrainingslager:


Endlich da! Ankunft im Trainingslager in Inzell


Flower Power-Party - Spaß ohne Grenzen


Das Team hinter der Bar: Yvonne Würtz, Joana Huber, Simon Klebel, Anabelle Heiduk (nicht im Bild Claudia Hufschmid, Anh-Thuan)


Team Building mit Jugendtrainerin Isi


- ohne Worte -


Baggertechnik vom Feinsten bei der U13/U14!


Endspiel beim Turnier U14/U15


Einsatz bei der U15


"Ass, Ass, Ananas" - ein Aufschlag-Ass belohnen sich die Mädels mit einer Choreografie!


Super hilfsbereite Mädels :-)


195 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen