• BetzySch

Erster Spieltag im neuen Jahr für Damen II

Die Lechrain Volleys ll starteten ihre Rückrunde bei einem bisher unbekannten Gegner, dem TB München, und dem Rückspiel gegen VfB Eichstätt am vergangenen Samstag. Beim ersten Spiel durften die Mädels das Schiedsgericht stellen und konnte somit die junge Mannschaft des TB München beobachten und analysieren, doch diesmal ohne Trainer Franz Babl, der leider erkrankt war.

Die Lechrain Volleys ll und Ersatztrainer Markus Reisacher, Spieler der Lechrain Volleys Herren I, waren voll motiviert, den TB München und den VfB Eichstätt zu ärgern und wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen. Die Mädels, unter dem Comeback von Zuspielerin Bettina Schmid, starteten sehr gut ins Spiel und konnten die druckvollen Angriffe des TB München gut abwehren und machten selbst wenig Eigenfehler. Somit war das Spiel sehr ausgeglichen und der erste Satz ging knapp, aber verdient 25:23 an die Lechrain Mädels. Der zweite Satz startete zuerst ausgeglichen, aber den Damen II vergaben leichtsinnig Punkte und somit hatte der TB München immer wieder die Chance einige Punkte davon zu ziehen. Das Team unter Trainer Reisacher war aber nach wie vor voller Biss und kämpften sich mit guten Angaben und druckvollen Angriffen zurück ins Spiel. Leider wurde die Fehlerquote wieder zu hoch und somit ging der zweite Satz 18:25 an den TB München. Zu Beginn des dritten Satzes hatten die Lechrain Volleys ll die gleiche Problematik wie im zweiten und konnten diesmal die Münchner nicht aus der Ruhe bringen, aber die Mädels kämpften sich doch wieder tapfer zurück und somit blieb es bis zum Ende des Satzes sehr spannend. Aber auch diesmal mussten die Mädels den Satz an den TB München knapp abgegeben (23:25). Der vierte Satz (16:25) und der Sieg ging zuletzt doch an das junge Team vom TB München, aber die Damen II freuen sich schon jetzt auf das Rückspiel im März.

Nach einer kurzen Pause ging es für die Mädels weiter in die nächste Partie gegen den VfB Eichstätt. Beim Hinspiel konnten die Lechrain Volleys ll die Eichstätter leider nicht schlagen und deshalb war man diesmal hoch motiviert, einen Punkt zu ergattern. Der erste Satz war zunächst unter beiden Mannschaften sehr ausgeglichen und die Volleys hatten diesmal mehr Erfolg durch kleine Löcher der Eichstätter clevere Punkte zu holen, doch genauso entdeckte der VfB selbige Schwachstellen und gewann den ersten Satz mit 21:25. Bei Satz zwei und drei hatten die Mädels immer wieder große Probleme in der Annahme aufgrund der druckvollen Angaben der Gegner und das Spiel wurde sehr hektisch und unruhig. Markus Reisacher versuchte durch Auszeiten die Lechrain Mädels wieder zu sortieren und zu motivieren, aber leider mussten jeweils beide Sätze an den VfB Eichstätt zu 16 und 18 Punkten abgegeben werden. In München haben die Lechrain Volleys ll es leider nicht geschafft wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu holen, aber mit zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen und der dortigen Unterstützung der heimischen Fans, greifen die Mädels von Franz Babl erneut an.


13 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys

Sponsoren

ltb_klein.png
Logo_SpkLL_rot.png
KohlerAutom_KombiLogo-01.png