Erfolgreiches Damen-Turnier für Lechrain Volleys

Am vergangenen Sonntag veranstalteten die Volleyballerinnen der Lechrain Volleys ein Vorbereitungsturnier für Damen in der VfL-Halle in Buchloe. In zwei Leistungsgruppen spielten insgesamt 10 Teams die Sieger aus. Gleich drei Teams der Gastgeber traten neben sieben Gastmannschaften an den Start. Nach der langen Pause stellte dies für die Trainer eine gute Gelegenheit dar, nach einer intensiven Vorbereitung verschiedene Aufstellungsmöglichkeiten zu testen und das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaften zu fördern. Aufgrund des Hygienekonzepts waren keine Zuschauer erlaubt.


Die erste Gruppe im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ bestand aus vier Bezirksklassisten. Die Damen 3 unter Coach Franz Babl spielten ebenso wie Damen 2 unter Aushilfs-Spieler-Trainerin Bettina Schmid gegen die zweite Mannschaft des ASV Dachau sowie den SV Inning. Beide Teams zeigten, dass die Integration von Jugendspielerinnen, eines der großen Ziele der Lechrain Volleys, inzwischen erfolgreich funktioniert. In den drei Spielen à 45 Minuten hatte die zweite Damenmannschaft jeweils die Nase vorne und setzten sich ungeschlagen als Turniersieger durch. Gerade im internen Duell zwischen Damen 2 und 3 zeigten die Volleyballerinnen viel Einsatzwillen und es kam zu abwechslungsreichen und umkämpften Ballwechseln. Die zweite Mannschaft setzte sich letztendlich knapp durch.

Das interne Duell der Damen 2 gegen Damen 3

Doch auch das dritte Team der LRV zeigte das eigene Können und gewann die anderen beiden Spiele gegen Dachau und Inning. Damit holten sie sich den zweiten Platz in dieser Gruppe. Franz Babl zeigte sich angetan von der Leistung seiner Mannschaft und freut sich nun auf den Start der Saison.


In der zweiten Leistungsgruppe traten in der Vorrunde je drei Teams gegeneinander an. Die Damen 1 der Lechrainer trafen auf Bayernligist Eichenauer SV sowie Bezirksligist SV Esting. In der zweiten Gruppe spielten Bayernligist TSV Burgberg gegen Landesligist TSV Obergünzburg sowie Bezirksligist SVS Türkheim. Das stark verjüngte Team der Lechrain Volleys musste sich im ersten Satz gegen Esting erstmal finden, setzte sich jedoch knapp durch. Danach spielte die Mannschaft munter auf und gewann die erste Partie. Gegen die Aufschläge des Bayernligisten im zweiten Spiel taten sich die Spielerinnen deutlich schwerer, doch die taktischen Anweisungen von Coach Martin Wagner zeigten Wirkung, so dass die Partie nach Sätzen unentschieden endete.

Die Damen 1 freuen sich über ihre gute Leistung

In der anschließenden Platzierungsphase spielten die Damen 1 erneut gegen den Eichenauer SV sowie den TSV Burgberg. Burgberg zeigte den Lechrainern ihre Grenzen auf. Die variable und stabile Zuspielerin setzte die gegnerischen Angreiferinnen immer wieder in Szene, der Block der Lechrain Volleys kam oft zu spät. Dennoch setzte die erste Damenmannschaft sich zur Wehr und zeigte eine respektable Leistung. Besser klappte es im Rückspiel gegen Eichenau. Beide Teams waren sichtlich müde, doch die Lechrainer schafften es erfolgreich, sich ein letztes Mal zu motivieren und setzten sich mit 2:0 Sätzen durch. Damit beendeten die Damen 1 das Turnier auf dem zweiten Platz.


Die Verantwortlichen zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf des Vorbereitungsturniers. „Das war die erste große sportliche Veranstaltung, die wir seit der Gründung der Lechrain Volleys mit anderen Teams organisiert haben. Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat alles gut geklappt, es war ein erfolgreicher Tag.“, resümierte Martin Wagner.

143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen