top of page

Drei Lechrain Volleys werden für ihre sportlichen Erfolge geehrt

Im zwei-Jahres-Turnus werden im Landkreis Landsberg langjährig tätige Funktionäre von Sportvereinen sowie die erfolgreichsten Einzel- und Mannschafts-Sportlerinnen und -Sportler bei der Sportlerehrung des Landkreises Landsberg am Lech ausgezeichnet.

Darüber hinaus ehrt der Landkreis auch stets nach vorgegebenen Richtlinien Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis, die in sportlichen Wettkämpfen außergewöhnliche sportliche Leistungen erzielt haben.


Unter den diesjährigen Geehrten waren drei Spielerinnen der Lechrain Volleys, die jeweils den Vizetitel bei Bayerischen Meisterschaften holen konnten: Mareile Timmer holte im Juli 2022 in der Altersklasse U13 nach einem anstrengenden Wettkampf die Vizemeisterschaft mit ihrer Partnerin Helena Seimel vom SV Lohhof.


Ein Jahr später, im Juli 2023, wiederholten Luisa Heiduk und Mona Walter das Kunststück, sich die Silbermedaille bei der Bayerischen Meisterschaft zu holen. Das feste Beach-Team musste sich erst in einem packenden Finale geschlagen geben und wurden in der Altersklasse U15 ebenfalls Bayerische Vize-Meisterinnen.


Den Ehrungsabend genossen die drei jungen Sportlerinnen aus vollen Zügen: „Der Abend war gut organisiert und die Leute aus Landsberg, die viel erreicht haben, waren faszinierend für uns.“, meint Luisa. Besonders beeindruckend für die Lechrain Volleys war das Interview mit Natalie Geisenberger. Zudem stellte das leckere Buffet einen schönen Ausklang des Abends dar.


Da die Jugendlichen keine Sportehrenmedaillen erhalten dürfen, hat sich der Landkreis auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Geschenk einfallen lassen: Die Ehrung stellte hierbei einen Gutschein zum Hahnenkamm-Rennen 2024, auch besser bekannt als „Streif“, ins österreichische Kitzbühel dar.

(Foto: Landratsamt Landkreis Landsberg am Lech)

199 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page