top of page

Die Erwachsenenteam der Lechrain Volleys haben am Wochenende eine Mission zu erfüllen




Die erste Herrenmannschaft der Lechrain Volleys ist bereit für die Mission Aufstieg in die Bayernliga

 

Trainer Stefan Fissek ist sich der lautstarken Unterstützung in der Halle sicher und rechnet mit einem klaren Heimvorteil für seine Männer. Anpfiff ist um 14.30 Uhr in der Schulturnhalle in Weil. 


Nach dem Pflichtsieg am Montag Abend gegen den Tabellenletzten SC Vierkirchen empfangen die Herren I der Lechrain Volleys (LRV) am Samstag den Tabellenführer DonauHolz Volleys MTV Ingolstadt. Im Topspiel gegen Ingolstadt werden die Weichen für den Aufstieg gestellt.


Den Nachholspieltag am Montag meisterten die LRV Herren mit einer solider Leistung. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten Vierkirchen kamen sie zu Beginn gut ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 25:14 recht eindeutig für sich entscheiden. Diese Konstanz konnten sie aber im zweiten Satz nicht ganz aufrechterhalten. Während die Lechrainer zunehmend Eigenfehler produzierten, nutzten die Gastgeber ihre Chance und kamen besser ins Spiel. In einem knappen Spiel auf Augenhöhe haben die Gastgeber verdient den zweiten Satz für sich mit 25:22 entscheiden können. 



Trotz eines Montagabends haben sich einige Heim-Fans von Vierkirchen eingefunden, die dann für etwas mehr Stimmung in der Halle sorgten. Doch das konnte die Lechrainer nicht aus dem Konzept bringen. Bis Mitte des dritten Satzes war die Partie noch ausgeglichen, doch dann konnten sich die LRV Herren deutlich absetzen und gewannen den dritten Satz mit 25:16. Im vierten Satz nahm die Annahmequalität der Vierkirchener weiter ab und die Lechrain Volleys  konnten ihre Taktik souverän umsetzen. Mit 25:14 beendeten die Herren den vierten Satz und nahmen verdient drei Punkte auswärts mit.


Damit gelingen dem Team von Trainer Stefan Fissek vier Siege aus vier Spielen in 2024. Mit diesem Rückenwind und ihrer konstanten Form sind sie bestens gerüstet für das Topspiel am Samstag gegen den Tabellenführer DonauHolz Volleys MTV Ingolstadt. Bei einem Sieg gegen die Ingolstädter haben die Lechrain Volleys gute Chancen auf einen Aufstieg in die Bayernliga. Aktuell befinden sich die Herren I mit nur einem verlorenen Spiel auf Platz zwei der Landesliga Süd-West und das auch nur deshalb, weil sie fünf Spiele weniger haben als die Tabellenführer aus Ingolstadt, die bereits dreimal in dieser Saison als Besiegte vom Platz gehen mussten. Im Hinspiel konnten die Lechrain Volleys die Ingolstädter in einem knappen Tiebreak im fünften Satz besiegen. Daher setzen die Lechrainer auch dieses Mal wieder alles auf Sieg. Sofern in den restlichen Spielen keine Punkte mehr liegen gelassen werden, können die Lechrain Volleys den Ingolstädtern noch die Tabellenführung entreißen. Im zweiten Spiel findet das Spiel gegen Satellites Schwabmünchen statt, gegen die die Lechrain Herren Ende Januar das Hinspiel klar mit 3:0 gewannen. Die Nachbarn aus Schwabmünchen sind in diesem Jahr noch sieglos und belegen Platz 9 in der Tabelle. Trainer Fissek ist sich der lautstarken Unterstützung in der Halle sicher und rechnet mit einem klaren Heimvorteil für seine Männer.


Anpfiff ist am Samstag um 14:30 Uhr in der Schulturnhalle in Weil. Es wird ein spannender Heimspieltag für die Fans mit Top-Stimmung erwartet. Die Herren freuen sich auf zahlreiche Zuschauer und möglichst lautstarken Support!

 

Mission Aufstieg Teil 2

Bei den Herren spielen sowohl die Zweite als auch die Dritte am Samstag. Die Herren II spielen zu Hause in Weil ab 14.30 Uhr gegen den Tabellenzweiten SF Harteck und den Tabellenvierten TUSC Obermenzing. Selbst befindet man sich derzeit in einer gesicherten Tabellenposition auf Platz fünf. Beide Hinrundenspiele endeten zu Ungunsten der Herren II - umso motivierter sind die Jungs um Kapitän Michael Eder und Spielertrainer Peter Higler.


Bei den Herren III geht es darum, sich eine möglichst günstige Ausgangsposition für den Aufstieg in die Bezirksklasse zu verschaffen. Derzeit liegen sie punktgleich mit dem ASV Dachau VI auf Platz zwei. Im Hinspiel gelang ein klarer 3:0 Sieg. Der zweite Gegner ist der ASV Dachau V, gegen den man bislang noch nicht gespielt hat. Das Spiel beginnt um 11:30 Uhr und die Herren III sind bereit, alles zu geben, um ihre Mission zu erfüllen und als Sieger vom Platz zu gehen. Denn ein Sieg in beiden Spielen dürfte den Aufstieg nahezu perfekt machen.

 

Damen I kämpfen um den Klassenerhalt

Nach der Faschingspause geht es für die Damen 1 der Lechrain Volleys in der Landesliga Süd-West in das letzte Drittel der Saison. Eins steht fest: Es muss nun ordentlich gepunktet werden, möchte man den direkten Abstieg oder die Relegation vermeiden! Am besten gleich am kommenden Samstag, wenn es zum Tabellennachbarn vom FC Langweid geht. Mit 17 Punkten steht die Heimmannschaft derzeit auf Platz 6 der Tabelle, gleich gefolgt von den LRV-Mädels mit 16 Punkten. Das Hinspiel Mitte Januar ist noch in bester Erinnerung, wurde es doch nach einem intensiven und ausgeglichenen Match nur knapp mit 2:3 im Tiebreak verloren. Dieses Mal will man aber die Punkte auf alle Fälle nach Landsberg holen und fährt – trotz anhaltender Verletzungsausfälle – gut vorbereitet nach Langweid. Spielbeginn am Samstag, 24.02., beim FC Langweid ist um 14:30 Uhr (Dreifachsporthalle in der Grund- und Mittelschule Langweid, Schulstr. 9). Die LRV-Mädels freuen sich natürlich über lautstarke Unterstützung!

 

Mission Aufstieg Teil 3

Die Damen II führen derzeit die Tabelle in der Bezirksklasse 2 Oberbayern an. Dort haben sie bislang zwar nur ein Spiel verloren. Allerdings ist ihnen der TV Planegg Krailling IV dicht auf den Fersen und kann aus eigener Kraft aufsteigen, sofern sie alles klar gewinnen. Bislang war jedoch noch kein Team in der Bezirksklasse so wirklich stabil. Auch TV Planegg Krailling IV hat bereits zwei Spiele verloren und einige Sätze an Gegner abgegeben. Hier wird es bei allen Mannschaften wie immer darauf ankommen, ob sie in Bestbesetzung antreten können, das Quentchen Glück auf ihrer Seite haben und wer an diesem Tag die bessere Tagesform hat. Mit zwei Siegen gegen den Ausrichter TSG Maisach und TV Planegg Krailling III könnten LRV II Mädels das Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga auf jeden Fall offenhalten. Allerdings ist der TV Planegg Krailling III ein harter Brocken, der im Hinspiel nur knapp mit 3:2 besiegt werden konnte.

 

Die Damen III, derzeit Fünfter in der Tabelle, müssen in der Kreisliga Schwaben Süd auswärts ran beim Tabellenletzten TV Mering sowie gegen den Tabellendrittletzten VfR Jettingen II. Möchte man sich die Chance auf einen Relegationsplatz zum Aufstieg in die Bezirksklasse erhalten, müssen diese Spiele unbedingt gewonnen werden.

 

Zu einem intern Aufeinandertreffen kommt es in der Kreisliga 3 Oberbayern zwischen den Damen IV und Damen V. Im Hinspiel hatten die Damen IV das bessere Ende für sich. Es wird spannend werden, ob es den Damen V gelingt, Revanche zu nehmen. Beide Teams liegen in der unteren Tabellenhälfte. Insbesondere die Damen V sollten unbedingt noch Spiele gewinnen, möchte man den Abstieg in die Kreisklasse verhindern.  

 

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nervenaufreibender Spieltag für die Damen 1

Am vergangenen Samstag hatten die Mädels der Damen 1 ihren letzten entscheidenden Spieltag der Saison. Ziel war es, sich den Relegationsplatz für den Klassenerhalt im Spiel gegen Mauerstetten mit eige

Comments


bottom of page