Das vergangene Wochenende bei den Lechrain Volleys im Sand - Doppelsieg für Martina Higler

Am vergangenen Wochenende veranstalteten die Lechrain Volleys Turniere auf der Beachanlage des TSV Landsberg. Zudem starteten Jugendteams der LRV erfolgreich auf den Beachfeldern in Bayern.


Am Samstag fand im 3C-Sportpark ein Damen- und ein Herrenwettbewerb der EBF in der Kategorie Freestyle statt. Das Damenturnier startete mit vier Teams in Minimalbesetzung, alle Teams bei den Frauen waren mit Beteiligung der Lechrain Volleys. Martina Higler / Andrea Fendt setzten sich dabei mit drei Siegen aus drei Partien souverän durch und holten sich den Turniersieg. Auf Rang zwei folgten die Jugendspielerinnen Celina Kühnel/ Tabea Straube. Coco Gehrlich sicherte sich mit Partnerin Eva Rebohle in einem Tiebreak-Sieg über ihre Schwester Tati Gehrlich (mit Julia Drasky) den dritten Platz.


Der Herrenwettbewerb war gekennzeichnet von einem hohen Niveau. Als Freestyle-Turnier, und damit als unterste Kategorie für Neu- und Quereinsteiger angesetzt, zeigte gerade das Finale eine deutlich höher einzuschätzende Qualität. Dies machte es den schwächeren Teams schwerer als geplant. Unter den zehn teilnehmenden Herrenteams waren zwei Duos der Lechrain Volleys. In der Vorrunde wurde in drei Gruppen gespielt. Die beiden Jugendspieler Daniel Schäfermeyer/ Raphael Remy zeigten bei ihrem Debüt im Sand eine ordentliche Leistung und belegten in ihrer Gruppe den dritten Platz. Auch Fabian Karstaedt/ Stefan Eckert wurden Dritter in ihrer Gruppe, qualifizierten sich aber dank des besseren Verhältnisses für das Viertelfinale. Mit einer Niederlage beendeten sie das Turnier auf dem fünften Platz. Im spannenden Finale setzten sich Rothe/ Hinaai erst im Tiebreak gegen Böhm/ Diekmann durch. Das Spiel um Platz drei konnten Kleiner/ Waibel ebenfalls im Tiebreak gegen Lingnau/ Nikles für sich entscheiden.


Ebenfalls am Samstag spielte Mareile Timmer beim Halt der Beachers Tour des BVV in Dachau. Sie startete in der Altersklasse U13 gemeinsam mit Chiara Wilhelm vom ASV Dachau. In einem starken Teilnehmerfeld von 16 Teams war die gesamte Beach-Elite der U13 vertreten. Timmer/ Wilhelm zeigten eine souveräne Leistung und gaben bis ins Finale keinen einzigen Satz ab. Erst im Endspiel mussten sich die beiden dem Duo Fischer/ Maurer vom ESV Neuaubing geschlagen geben. Ein starker Auftritt unserer Nachwuchsspielerin.


Zwei weitere Nachwuchsspielerinnen, Mona Walter und Luisa Heiduk, spielten am Sonntag beim U14-Turnier in Lenggries. Ungewöhnlich war bei diesem Wettbewerb, dass die beiden Turniere der weiblichen und männlichen Jugend zusammengelegt wurden. Somit starteten 4 Jungen- und sechs Mädchenteams gemeinsam im gleichen Wettkampf. Die zehn Teams mussten in zwei Fünfergruppen gegeneinander antreten. Heiduk/ Walter mussten sich dort einem Jungenduo geschlagen geben, kämpften sich aber im Überkreuzspiel zurück und schafften den Weg ins Finale. Dort trafen sie erneut auf die beiden Jungs. Diesmal schafften sie aber die Revanche, setzten sich im Endspiel durch und holten sich den Turniersieg. Herzlichen Glückwünsch zu dieser Leistung!


Der Sonntag gehörte im 3C-Park den Mixed-Teams. Es fand, wie bereits am Samstag, ein Turnier der EBF in der Kategorie Freestyle statt. In einer ausgeglichenen und harmonischen Atmosphäre starteten sieben Teams, darunter vier Duos der Lechrain Volleys. In zwei Gruppen wurde die Vorrunde ausgespielt. In der ersten Gruppe setzten sich Julia und Christoph Rauchmair unter anderem gegen Barbara und Stefan Eckert durch und qualifizierten sich direkt für das Halbfinale. In der zweiten Gruppe konnten sich Martina Higler und Wolfgang Kuntsch ungeschlagen den Sieg holen und waren damit ebenfalls direkt im Semifinale. Deren Gegner wurden im Überkreuzspiel ermittelt. Das Ehepaar Grimme vom TSV Schwabmünchen setzte sich dabei gegen ihre Vereinkollegen Ostermaier/ Reiter durch. Im zweiten Überkreuzspiel trafen Holle/ Holle auf Eckert/ Eckert und gewannen mit 2:0.

Im Halbfinale dominierten dann die Teams der Lechrain Volleys und sowohl Higler/ Kuntsch als auch Rauchmair/ Rauchmair konnten sich mit einem Sieg für das Finale qualifizieren. In diesem setzten sich Higler/ Kuntsch durch und Martina Higler konnte den zweiten Turniersieg an diesem Wochenende einfahren. Das Spiel um Platz drei entschieden Grimme/ Grimme für sich.


Bei strahlendem Sonnenschein verließen die Teilnehmenden an beiden Tagen zufrieden die Anlage des TSV und die Organisatoren zogen ein positives Fazit zum Turnier-Wochenende in Landsberg.

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen