Das Potenzial ist da bei Herren 1

Am 30.11. traf die 1. Herrenmannschaft der Lechrain Volleys in Donauwörth erstmalig auf den Gastgeber und auf den Rückrundengegner vom TSV Nördlingen. Vor allem auf das erste Spiel gegen Donauwörth wurde durch mit Spannung entgegengesehen, da diese bereits an ihrem letzten Heimspieltag die Mannschaften aus Friedberg und Königsbrunn überraschend schlagen konnten. Ebenso holten sich die Gastgeber im ersten Spiel des Tages bereits die ersten 3 Punkte gegen Nördlingen.

Das erste Spiel der Lechrain Volleys gegen die Heimmannschaft verlief leider wenig erfreulich... Das eigene Zusammenspiel wollte einfach nicht klappen, weshalb der erste Satz ohne viel Gegenwehr an Donauwörth abgegeben werden musste. Der Gastgeber machte hierbei die meisten Punkte selbst, sei es durch Angriffe, oder eben aufgrund von Eigenfehler auf Seiten der Lechrainer.

Im zweiten Satz des Spieles konnten sich die Volleys etwas zusammenreißen, weshalb auch mehr eigene Punkte erzielt werden konnten. Entsprechend konnten die LRV diesen Durchgang schließlich auch knapp gewinnen. Jetzt hieß es die bisherige Passivität abzuschalten und das Spiel an sich zu reißen. Leider war es jedoch nicht möglich, den Gegner ausreichend unter Druck zu setzten und sich in das Spiel einzufinden. Deshalb mussten sowohl der dritte, als auch der vierte Satz, trotz mehrerer Wechselversuche und Auszeiten, an den Gastgeber abgegeben werden. Somit konnten die Donauwörther ihre Heim-Siegesserie ungehindert fortsetzten. Das Spiel endete 3:1 für den Gastgeber.


Nun trafen die Lechrainer auf den bereits bekannten Gegner aus Nördlingen. Sie konnten die Trägheit aus dem vorherigen Satz jedoch einfach nicht abschütteln, weshalb der erste Satz knapp verloren wurde.

Nun endlich rissen sich die Volleys zusammen und kamen mit neuer Aufstellung in den zweiten Satz. Mit dem überraschenden Zusammenspiel konnte der Gegner nicht umgehen, wodurch recht schnell ein sehenswerter Punktevorsprung erzielt werden konnte. Diesen konnten die Nördlinger trotz zweier Auszeiten nicht mehr einholen und der Satz ging an die Lechrainer. Mit neuer Zuversicht starteten die Volleys in den dritten Durchgang. Dem Gegner wurde diesmal kein einziger Ball geschenkt und der eigene Druck im Angriff sowie im Block war endlich wieder da. Deshalb schafften es die Gegner gerade einmal zu 13 Punkten im Satz zu erreichen, bevor dieser bereits nach 19 Spielminuten abgepfiffen wurde.

Im vierten Satz versuchte die Mannschaft aus Nördlingen erneut Fuß zu fassen, was jedoch konsequent verhindert werden konnte. Die Lechrainer setzten mit allen Mitteln dagegen. Durch starken Aufschlag, Block, Angriff und (u.a. sogar die eigene Mannschaft überraschende) Rückraumaktionen konnten die Punkte erzielt werden. Dadurch wurde das Spiel gewonnen und 3 Tabellenpunkte auf dem Konto der Lechrain Volleys gesichert.


Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Tom, der uns als (Ersatz-)Coach tatkräftig unterstützt hat.



21 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys

Sponsoren

ltb_klein.png
Logo_SpkLL_rot.png
KohlerAutom_KombiLogo-01.png