Das kommende Wochenende bei den Lechrain Volleys

Hin und her ging es diese Woche, was die offiziellen Regelungen der bayerischen Regierung angeht. Nicht nur die Verantwortlichen der Lechrain Volleys mussten da einiges nachlesen und sich informiert halten. Doch wie es aussieht, dürfen am kommenden Wochenende alle Teams der LRV wie geplant aufs Spielfeld treten. Auch minderjährige Schüler*innen, die noch ungeimpft sind, dürfen dank der Ausnahmeregelung durch die regelmäßigen Schultests bis Ende des Jahres am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Wer am kommenden Wochenende alles im Einsatz ist, erfahrt ihr hier!

Die Herren 1 starten mit einem Heimspieltag in der Schulhalle in Weil in den ersten Spieltag der Saison. Wie bereits im letzten Jahr spielen die LRV 1 in der Bezirksliga in Schwaben. Ab 14:30 Uhr trifft das Team von Stefan Fissek auf den TSV Pfuhl und auf den SV Mauerstetten. Der TSV Pfuhl hat bisher zwei Partien bestritten, die Mannschaft weist derzeit einen Sieg und eine Niederlage auf. Der SV Mauerstetten kann auf drei absolvierte Spiele zurückblicken, davon gewannen die Allgäuer eine Partie. Die Herren 1 hoffen auf einen erfolgreichen Start in die neue Saison und freuen sich über Zuschauer (mit 2G-Nachweis). Anschließend findet auf dem Schulgelände in Weil zudem der Martinsmarkt statt, zu dem wir alle Zuschauer herzlich einladen.


Die Damen 1 müssen den langen Weg nach Eichstätt antreten. Entgegen des Spielplans treten sie erst in der zweiten Partie gegen den Gastgeber vom VfB Eichstätt an (ca. 15:00 Uhr). Der VfB ist als Aufsteiger noch recht unerfahren in der Landesliga SüdWest und hat bisher auch noch kein Spiel absolviert. Für die Damen 1 geht es darum, endlich das eigenen Leistungsvermögen auch im Spiel umzusetzen und Punkte fürs eigene Konto zu sammeln.


In Haspelmoor treten die Damen 2 an den Start. Ab 14:00 Uhr spielt das Team gegen den Gastgeber und gegen den SV Germering 2. Die LRV 2 sind bisher gut in die Bezirksklasse 2 gestartet. Doch auch Gastgeber SV Haspelmoor kann mit drei Siegen aus drei Spielen bisher eine weiße Weste aufweisen. Am anderen Ende der Tabelle befindet sich die zweite Mannschaft des SV Germering, die bisher vier Niederlagen auf dem Konto hat.


Der Sonntag gehört traditionellerweise den Jugendteams. Auch am kommenden Wochenende können sich Zuschauer über einen Heimspieltag freuen: Die U14-1 spielt ab 10:00 Uhr in der DZG-Halle in Landsberg und freut sich über Zuschauer unter den bekannten Hygienemaßnahmen (2G, Mund-Nasenschutz, Abstand).

Die U14-2 hat ebenfalls einen Spieltag, allerdings muss das Team nach Gauting fahren. Dort treffen die Mädchen auf den SV Inning, den Gautinger SC sowie auf den TSV Penzberg 1 und 2.

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen