Damen 1 kämpfen um den Relegationsplatz

Nach der überraschenden Niederlage am vergangenen Samstag gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, TSV Friedberg, wird die Luft im Tabellenkeller der Landesliga Südwest knapp. Die erste Damenmannschaft der Lechrain Volleys muss alles daran setzen, um den direkten Abstieg zu vermeiden.

Am kommenden Samstag wird es für die Lechrain Volleys daher wieder einmal Ernst. Sie treten in ihrem vorletzten Spiel der Saison gegen die FTM Schwabing II an, die einen Tabellenplatz vor ihnen liegt. Den direkten Klassenerhalt können die Lechrain Volleys selbst mit einem 3:0 Sieg nicht mehr schaffen, da ihnen zum Tabellensechsten Schwabing sieben Punkte fehlen. Aber nach unten könnte es eng werden. Sowohl der TSV Friedberg als auch die Ingolstädter Mannschaft haben nur einen geringen Abstand zu den Lechrain Volleys. Daher ist ein Sieg wichtig, um den Relegationsplatz zu sichern.

In der Hinrunde konnten die Lechrain Volleys mit einem knappen 3:2 Heimsieg das heimische Publikum begeistern. Am Samstag will die Mannschaft von Trainer Martin Wagner Durchsetzungsfähigkeit beweisen und Punkte mit nach Hause nehmen. Das gelingt, wenn die Lechrain Volleys zu ihren eigenen Stärken zurück finden, Eigenfehler vermeiden und Spaß und Stimmung auf das Feld bringen.

Der Spieltag in Schwabing beginnt um 13:00 Uhr und findet in der Turnhalle der Robert-Bosch-Fachoberschule (Schleißheimerstraße 510,80937 München) statt. Die Lechrain Volleys haben das zweite Spiel.



34 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

​© 2020 by Lechrain Volleys