3 Punkte für Damen 2

Aktualisiert: 8. Juni

Nachdem der Bayerische Volleyball Verband doch etwas überraschend die Fortsetzung des Spielbetriebs ab dem 10.01. beschlossen hatte, war bei der zweiten Damenmannschaft der Lechrain Volleys der erste laut Spielplan anstehende Spieltag am 15.01. gleich wieder abgesagt worden. Gegner wären der ASV Dachau 2 und der TSV Unterpfaffenhofen-Germering gewesen.

Zumindest das Spiel gegen den ASV Dachau 2 konnte nun am vergangenen Samstag nachgeholt werden. Trainer Thomas Arzberger konnte dabei nahezu auf den kompletten Kader zurück greifen, lediglich Mittelangreiferin Julia Schweiger musste aus beruflichen Gründen absagen. Alle freuten sich nach der langen Pause, in der nur trainiert werden konnte, wieder auf dem Feld zu stehen.

Die zweite Mannschaft des ASV Dachau kannte man grundsätzlich bereits von einem Vorbereitungsturnier im September des vergangenen Jahres. Damals hatten die Lechrain Volleys deutlich gewonnen. Aufgrund der langen Corona-Unterbrechung und der auch in dieser Saison sehr großzügigen Regelungen zum Einsatz von Jugendspielern im Erwachsenenbereich, konnte man sich aber dennoch nicht sicher sein, welche Mannschaft den Mädels vom Lechrain dann tatsächlich gegenüber stehen würde.

Doch es zeigte sich früh, dass die Lechrain Volleys auch in dieser Begegnung den Ton angeben würden. Vor allem Mittelangreiferin Simone Frank hatte einen sehr guten Tag erwischt und holte mit gezielten Angriffen und sicheren Blocks einige Punkte. Und so konnte die Mannschaft um Kapitän Bettina Schmid die ersten beiden Sätze mit 25:11 und 25:13 klar für sich entscheiden. Im dritten Satz fühlten sich die Mädels dann leider wie so oft zu sicher. Ungenauigkeiten in Annahme und Abwehr und eine mangelnde Abstimmung führte zu unnötigen Fehlern, so dass der Satz mit 19:25 verschenkt wurde. Im vierten Satz kehrte dann wieder die Ruhe und Konzentration der ersten beiden Sätze zurück, so dass dieser wieder souverän mit 25:14 gewonnen wurde und die Lechrain Volleys mit einem Sieg und drei wichtigen Punkten in der Tasche nach Hause fahren konnten. Die Mannschaft festigt damit ihren Platz im oberen Mittelfeld, so dass für den weiteren Saisonverlauf weiterhin alle Optionen offen stehen.



63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen